27.02.2017

CeBIT 2017: Digitale Transformation

Impression - am Stand von ZIH und cfAED © M. Hahndorf Impression - am Stand von ZIH und cfAED © M. Hahndorf

CeBIT 2016

Impression - am Stand von ZIH und cfAED

CeBIT 2016 © M. Hahndorf

Vom 20. bis 24. März 2017 steht in Hannover auch in diesem Jahr das Thema digitale Transformation im Mittelpunkt. Digitalisierung verändert wie keine andere technologische Entwicklung zuvor Wirtschaft und Gesellschaft. Das Internet der Dinge und die allumfassende Vernetzung treiben die Digitalisierung voran. Einzelne digitale Technologien entwickeln im Zusammenspiel eine nie erlebte Innovationsdynamik, die den Technologiemarkt grundlegend verändert. Besondere Aufmerksamkeit gilt auf der diesjährigen CeBIT dem Thema Sicherheitsrisiken im Zeitalter von Digitalisierung und Internet der Dinge. Daneben reichen die Ausstellungsthemen von Big Data und Business Intelligence über Datacenter Infrastructure, Virtual und Augmented Reality bis zu Herausforderungen im Bereich Business Security. Ein breites Spektrum an Sonderveranstaltungen, Foren und Tagungen bietet Möglichkeiten zur Information über zahlreiche Themen, aktuelle Markttrends sowie zur Weiterbildung und zum Austausch. Das ZIH präsentiert seine Aktivitäten, Ansätze und Ideen gemeinsam mit dem Dresdner Exzellenz-Cluster cfAED in Halle 6 auf dem Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“ der Hochschulen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens (Stand B24). Dabei steht das Knowhow in den Bereichen High Performance Computing und Big Data sowie Data Analytics im Vordergrund. Auch das 5G Lab der TU Dresden wird auf der CeBIT wieder mit seinen Entwicklungen für Aufmerksamkeit sorgen.

Zu dieser Seite

Jacqueline Papperitz
Letzte Änderung: 27.02.2017