Mitarbeiter/Innen

DAs INSTITUT FÜR GRUNDWASSERWIRTSCHAFT

Gruppenfoto 2016 © Th. Krause, TUD Gruppenfoto 2016 © Th. Krause, TUD

Gruppenfoto 2016

Gruppenfoto 2016

Gruppenfoto 2016 © Th. Krause, TUD

Professuren

Bild Liedl © TU Dresden

Leiter des Instituts

Name

Herr Prof. Dr. Rudolf Liedl

Leiter Professur für Grundwasserwirtschaft

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E61 Bergstraße 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42551
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Prof. Dr. Rudolf Liedl

Forschungsschwerpunkte

  • Stofftransport- und Strömungsmodellierung
  • Bewertung hydrogeologischer Modelle
  • Karst-Hydrogeologie
  • Schadstoff-Fahnenlängen

Veröffentlichungen  (Stand 25. Januar 2012; *.pdf Datei - öffnet in einem separaten Fenster)

Ausbildung

1999 Habilitation, Universität Tübingen, Geowissenschaftliche Fakultät, Fachgebiet 'Mathematische Methoden der Angewandten Geowissenschaften', Ernennung zum Privatdozenten
1991 Dissertation, Technische Universität München, Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen
1979–1985 Studium (Diplom), Technische Universität München, Mathematik / Physik

Beruflicher Werdegang

seit 2006 Technische Universität Dresden, Institut für Grundwasserwirtschaft, Universitätsprofessor und Leiter des Instituts
2004–2006 Universität Tübingen, Professur für GeoSystemForschung (Prof. Dr.-Ing. O. Kolditz), Akademischer Rat
1993–2004 Universität Tübingen, Lehrstuhl für Angewandte Geologie (Prof. Dr. G. Teutsch), Wiss. Mitarbeiter (1993), Hochschulassistent (bis 1999), danach Akademischer Rat
1992–1993 Internationale Betriebs Beratungsgesellschaft mbH, München, Systemberater / Softwareentwickler
1987–1991 Technische Universität München, Professur für Wassermengenwirtschaft (Prof. Dr.-Ing.  G. J. Seus), Wissenschaftlicher Mitarbeiter
1986–1987 Softwareentwickler, freiberuflich
1985–1986 Innwerk AG Töging/Oberbayern, Wissenschaftlicher Sachbearbeiter

LEHRE

Technische Universität Dresden (seit 2006)

  • Vorlesung 'Grundlagen der Wasserbewirtschaftung', BSc,
  • Vorlesung 'Grundwasserleiter', BSc,
  • Vorlesung 'Dynamik des unterirdischen Wassers', BSc
  • Vorlesung 'Grundwasserbewirtschaftung', MSc,
  • Vorlesung 'Hydromelioration', MSc,
  • Lecture     'Hydrogeology' MSc

Universität Tübingen (1994 – 2006)

  • Vorlesung / Übung Grundwasserströmung und Stofftransport
  • Vorlesung / Übung Mathematische Methoden
  • Vorlesung / Übung Einführung in FORTRAN90

Betreute Dissertationen

Technische Universität Dresden (seit 2006)

Dr.-Ing. José Guillermo de Aguinaga (2010): Assessment of groundwater models in groundwater management.

Dr.-Ing. Markus Hirsch (2009):  Geoelektrisches Monitoring einer thermischen In-situ-Grundwasser- und Bodensanierung.

Dr.-Ing. Dietrich Swaboda (2008): Kalibrierung prozessbasierter Kontinuummodelle zur Abbildung der Wasser- und Stoffdynamik in variabel gesättigten porösen Medien.

Dr. rer. nat. Edward Akwasi Amankwah (2007):  Predictive modeling of organic pollutant leaching and transport behavior at the lysimeter an field scales.

Universität Tübingen (bis 2006)

Dr. rer. nat. Steffen Bold (2004): Process-based prediction of the long-term risk of groundwater pollution by organic non-volatile contaminants.

Dr. rer. nat. Sebastian Bauer (2002): Simulation of the genesis of karst aquifers in carbonate rocks.

Dr. rer. nat. Steffen Birk (2001):   Characterisation of karst systems by simulating aquifer genesis and spring reponses: Model development and application to gypsum karst.

NationalE und InTERNATIONALE Einbindung

  • Editor der deutschen, wissenschaftlichen Zeitschrift  'Grundwasser'
  • Gutachter für die wissenschaftliche Zeitschrift  'Water Resources Research'
  • Gutachter für die wissenschaftliche Zeitschrift  'Journal of Contaminant Hydrology'
  • Mitglied der American Geophysical Union (AGU)
Mehr Informationen zu Prof. Dr.-Ing. Holger Mansel

Publikationen 

  • L. LUCKNER, H. MANSEL, D. SCHÄFER & W. REISSNER (1987) Modelling multi-migrant systems in the case of neglectable feedback for the example of radioactive decay. Groundwater monitoring and management : proceedings of the symposium held at Dresden, German Democratic Republic (GDR) in March 1987

  • U. BEIMS & H. MANSEL (1987) Assessment of groundwater resources by computer-aided designed and operated pumping tests. Groundwater monitoring and management : proceedings of the symposium held at Dresden, German Democratic Republic (GDR) in March 1987

  • Mansel, H., Kritzner W., Beims, U. (1990) Migrationsparameterermittlung durch Feldversuche im Oberen Elbtal. Wasserwirtschaft-Wassertechnik Berlin 40

  • Ulrike Keese und Holger Mansel (1991) Wasserwirtschaftliches Informationssystem für das Bergbaugebiet um Leipzig und Halle. Wasserwirtschaft 81

  • Prof. Dr.-Ing. habil. L. Luckner, Dipl.-Ing. B. Haferkorn, Dr.-Ing. Mansel, Dr. rer. nat. D. Sames (1995) Rehabilitierung des Wasserhaushaltes im Braunkohlenrevier Mitteldeutschland. Lausitzer- und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft mbH (LMBV), Alexanderplatz 6, 10100 Berlin

  • Dipl.-Ing. B. Haferkorn unter Mitarbeit von Prof. Dr.-Ing. habil. L. Luckner, Dipl.-Ing. M. Müller, M.Sc. Dipl.-Geoph. E. Zeh, Dr. F.-K. Benthaus, Dipl.-Geol. L. Pester, Dipl.-Geol. A. Lietzow, Dr.-Ing. H. Mansel, Dipl.-Ing. (FH) H. Weber (1999) Schaffung von Tagebauseen im mitteldeutschen Revier: Die Wiederherstellung eines sich selbst regulierenden Wasserhaushaltes in den Braunkohleabbaugebieten des Freistaates Sachsen (Nordwestsachsen), des Landes Sachsen-Anhalt und des Freistaates Thüringen. Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH, Betrieb Mitteldeutschland, Walter-Köhn-Straße 2, 04356 Leipzig

  • Müller, M., Sames, D., Mansel, H. (2003) PCGEOFIM – A Finite Volume Model for More? In: Poeter, E., Zheng, C., Hill, M. Doherty, J.: MODFLOW and More 2003: Understanding through Modeling. Proceedings of the Conference in Golden, CO, USA, September 16 – 19, 2003

  • Dipl.-Ing. B. Haferkorn, Dipl.-Ing. B.-S. Tienz, Dr. habil. A. Berkner, Dr. Ing. H. Mansel Dr.-Ing. C. Nitsche, Dipl.-Geol. R. Schlottmann, Dr.-Ing. P. Tropp, Dipl.-Ing. E. Zeh (2006) Zum Stand der Integration von Bergbaufolgeseen in den Gebietswasserhaushalt von Westsachsenund Ostthüringen. Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH, Betrieb Mitteldeutschland, Walter-Köhn-Straße 2, 04356 Leipzig

Bild Walther © TU Dresden

Junior-Professor

Name

Herr JProf. Dr. rer. nat. Marc Walther

Leiter Professur für Schadstoffhydrologie

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, CHE, Raum P204 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-40566
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

Freitag:
10:00 - 12:00
oder nach Vereinbarung


Sekretariat

Bild Nancy © TU Dresden
Name

Frau Nancy Reimann

Sekretärin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E61 Bergstraße 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42551
fax Fax
+49 351 463-42552

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Name

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter-Wolfgang Gräber

Lehrgebiet Wasserwirtschaftliche Systemanalyse

Kontaktinformationen
Organisationsname

Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft

Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft

Adresse work

Post- und Besucheradresse:

Pratzschwitzer Str. 15

01796 Pirna

work Tel.
+49 3501 5300-29
fax Fax
+49 3501 5300-22

Bild Burghardt © TU Dresden
Name

Frau Dr.-Ing. Diana Burghardt

Wissenschaftliche Assistentin und Laborleiterin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E66 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42554
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Dr.-Ing. Diana Burghardt

PROFIL

Ausbildung

2006



2000
Promotion
Brandenburgische Technische Universität Cottbus
Fakultät für Umweltwissenschaften und Verfahrenstechnik

Diplomarbeit
Technische Universität Dresden, Institut für Abfallwirtschaft und Altlasten
1998 –1999 Fachpraktikums-/ Studiensemester
Universität Straßburg, Frankreich
1994 –2000 Studium der Wasserwirtschaft, Vertiefung Grundwasserbewirtschaftung  
Technische Universität Dresden

Berufserfahrungen

09-11 2011


seit 2009
University of Waterloo, Canada (Ontario), Environmental Isotope Laboratory
Visiting Scientist

Technische Universität Dresden, Institut für Grundwasserwirtschaft
Wissenschaftliche Assistentin und Laborleiterin
2007 –2008 Universität Bayreuth, Lehrstuhl für Hydrologie
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
2005 –2007 Universität Mainz, Lehrstuhl für Angewandte Geologie
Wissenschaftliche Assistentin
2001 –2005 Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V.
Doktorandin, Teilzeit
2000 –2005 Grundwasserforschungsinstitut GmbH Dresden
Projektingenieur in der Arbeitsgruppe Geochemie, Teilzeit

Lehre

TU Dresden(seit 2009)

Lehrveranstaltungen in den BSc- bzw. MSc-Studiengängen Wasserwirtschaft, Hydrologie und Abfallwirtschaft/Altlasten:
*  Vorlesung ‚Grundlagen der Wassererschließung’ (BSc-Modul BWW10)
*  Übung zur Vorlesung ‘Dynamik des unterirdischen Wassers’ (BSc-Modul BWA05)
*  Laborpraktikum 'Mess- und Erkundungstechnik’ (BSc-Modul BWA11)
*  Vorlesungen im MSc-Modul 'Hydrogeologische und Hydrochemische Methoden' (MSc-Modul MWW02)
*  PC- und Laborpraktikum des MSc-Moduls 'Hydrogeochemische Systemanalyse' (MSc-Modul MWW10)

Universität Mainz (2005 - 2007)

*  Vorlesung ‘Ingenieurgeologie’, ‘Hydrogeologie’, ‘Hydrochemie’
*  Laborpraktikum ‘Ingenieurgeologie’, ‘Hydrogeologische Feldmethoden’

FORSCHUNG

Forschungssschwerpunkte

*  Entwicklung von Sanierungsverfahren für Erzbergbau-Wässer
*  Ermittlung geohydraulischer Parameter im Labor
*  Hydrochemie und Geochemie, Geochemische Modellierung
*  Stabilisotopen-Analytik
 

REVIEWER- und GREMIENARBEIT

*  Journal of Appplied Geochemistry
*  Journal of Contaminant Hydrology
*  Mitglied im Arbeitskreis 'Grubenwasser' der Fachsektion Hydrogeologie in der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften e.V. (FH-DGGV)

Projektarbeiten

2015-2016 Isotopenhydrologische Untersuchungen von Grund- und Oberflächenwässern im Einzugsgebiet der Uferfiltrationsanlage des Wasserwerkes Görlitz. Studie im Auftrag der Stadtwerke Görlitz AG
2015-2016 Wirkungsprüfung verschiedener Regenierungschemikalien für Infiltrationsbrunnen des ehemaligen Tanklagers Lauchhammer. Studie im Auftrag der Lobbe Industrieservice GmbH
2015-2017 KMU-Innovativ-Verbundprojekt 'Entwicklung einer Horizontal-Bohrungs-Injektions-Lanzen- Technologie (HILtech) zur In-Situ-Behandlung von Grundwässern, Teilprojekt 3: Entwicklung von HIL-Ausbaugarnituren- und Regenerationsmethoden. BMBF-FKZ 02WQ1332C
2014-2017 ZIM-KF-Verbundprojekt 'Entwicklung eines verfahrenstechnischen Laborsystems für die automatisierte Ermittlung von Migrationsparametern für den Boden- und Grundwasserbereich, Teilprojekt TUD: Entwicklung des Versuchstools. BMWi-FKZ KF3253802SA4
2014-2016 KMU-Innovativ-Verbundprojekt ' Verwertung von Schwertmannit für Adsorbenzien zur energieneutralen, passiven WAsseraufbereitung (SAWA), Teilprojekt 4: Testung von Schwertmannit-Adsorbenzien zur Aufbereitung von Deponie- und Bergbauwässern. BMBF-FKZ 02WQ1309
2013-2014 Laborative Untersuchungen zum Adsorptionsverhalten von Alkylphenolen. Studie im Auftrag der Sensatec GmbH
2013 Analytische 1D-Stofftransportrechnung zum Ausbreitungsverhalten von Phenol und Benzol am Standort Lauchhammer. Studie im Auftrag der Sensatec GmbH
2012-2013 Grenzübergreifende ökologische Bewertung des Grundwassers durch die Erfassung der Grundwasserfauna sowie die Bestimmung von stabilen Isotopen im Rahmen des Ziel 3-Projektes GRACE.  Studie in Kooperation mit der IGÖ Institut für Grundwasserökologie GmbH im Auftrag des LFULG Sachsen.
2011-2012  Einfluss des Sauerstoff- Gassättigungsgrades auf Durchlässigkeitsbeiwerte eines Porengrundwasserleiters zur Abschätzung der hydraulischen Wirksamkeit des Sanierungsverfahrens Bioxwand. Studie im Auftrag der Sensatec GmbH
2008-2012 BMBF- Forschungsverbundprojekte SURFTRAP (FKZ 03G0714) und SURFTRAPII (FKZ 03G0821) im Rahmen des Förderschwerpunktes ‚Mineraloberflächen’, Projektkoordination und Konzeption /Durchführung von Versuchen zur Arsen-Eliminierung aus Uranerzbergbau-Wässern mittels Schwertmannit im Labor- und Pilotmaßstab.

 2007 –2008

  Laborative Untersuchungen zu NH4-Hemmung und VFA- Verwertung der methanogenen Mikrobiozönose des Biokraftwerkes Fürstenwalde
2007 –2008 Laborative Untersuchungen zur thermodynamischen Inhibierung der Methanogenese in Moorsystemen durch zu hohe Endprodukt-Konzentrationen. Einarbeitung/ Durch-führ¬ung von HPLC-, GC- und IC-Analytik.
   
2001 –2004 Koordination und fachliche Bearbeitung des BMBF-Projekt „In-Situ- Verwahr¬ung von Altablagerungen des Uranerzbergbaus (Altbergbau) unter Nutzung induzierter mikrobieller Stoff-um¬sätze und reaktiver Materialien“ FKZ: 02WB0221,
Thema der Dissertation
2002 –2005 Quantifizierung des Schadstoffrückhaltevermögens des Stauers 3./4. GWL über der Grube Königstein auf der Grundlage experimenteller Untersuchungen, GFI-Studie im Auftrag der WISMUT GmbH
2002 Bestimmung system¬beschreibender Parameter zur Modellierung geochemischer Prozesse im Abstrom der Lagerstätte Königstein (3.GWL und Stauer), GFI-Studie im Auftrag der WISMUT GmbH
2000 –2002 Untersuchung abiotischer und biotischer Wechselwirkungen für die Entwicklung innovativer Grundwasser-Sanierungselemente sowie Testen technischer Elemente zum O2-Eintrag und Erarbeitung eines Konzeptes für den Feldversuch auf dem Werksgelände Schwarze Pumpe“ GFI-Studie im Auftrag der LMBV
2000 Bestimmung der Schadstoffelution aus quartärem Grundwasser¬leiter¬ma¬terial in Bitterfeld zur Gefährdungsabschätzung bei GW-Wieder¬anstieg, Studie im Auftrag der IBGW GmbH Leipzig.

Publikationen

JANNECK, E., BURGHARDT, D, MARTIN, M., DAMIAN, CH., SCHÖNE, G., MEYER, J., PEIFFER, S.  (2011): From Waste to
       Valuable Substance: Utilization of Schwertmannite and Lignite Filter Ash for Removal of Arsenic and Uranium from Mine
       Drainage. Proceeding of the international Mine Water Association, Aachen, Germany.

BURGHARDT, D., JANNECK, E., DAMIAN, CH., MARTIN, M., SCHÖNE,G., MEYER, J., PEIFFER, S. (2011): Vom Reststoff zum
       Wertstoff: Nutzung von Schwertmannit aus der Aufbereitung von Grubenwässern des Braunkohlebergbaus zur
       Behandlung von Uranerzbergbauwässern. Proceeding zum internationalen Symposium der Wismut GmbH‚ Ronneburg,
       Deutschland.

WEISS, A., JÈRÔME, V., BURGHARDT, D., LIKKE, L., PEIFFER, S., HOFSTETTER, E.M., GABLER,R., FREITAG, R.(2009): Investigation of
       factors influencing biogas production in a large-scale thermophilic municipal biogas plant. Environ. Biotechnology 84, p. 987-1001.

BURGHARDT, D., SIMON, E., KNÖLLER, K., KASSAHUN, A. (2007): Immobilization of uranium and arsenic by injectible iron and
       hydrogen stimulated autotrophic sulphate reduction. J. Contaminant Hydrology 94, p.305-314

BURGHARDT, D.; KASSAHUN, A. (2005): Development of a reactive Zone (RZ) technology for simultaneous in-situ immobilisation of
       radium and uranium. Environmental Geology 49/2, p. 314-320

BURGHARDT, D.; STIEBITZ, E.; KNÖLLER, K.; KASSAHUN, A. (2005): Simultaneous in-situ immobilisation of uranium and arsenic by
       injectible iron and stimulated autotrophic sulphate reduction. in B.J. Merkel, A. Hasche-Berger: Uranium in the Environment -
       Mining Impacts and Consequences, Springer-Verlag Berlin-Heidelberg, 2006 ISBN 3-540-28363-3

PATENT DE 103 10 986 A1 : Verfahren zur In-Situ- Grundwasserreinigung.  Inhaber: Grundwasserforschungsinstitut GmbH
      Dresden Erfinder: Andrea Kassahun, Ludwig Luckner, Uli Uhlig, Diana Burghardt; Anmeldetag: 23.09.2004

Betreute  Diplomarbeiten am IGW:

BINDER, MARTIN (2013):        Einfluss des hydraulisch gering wirksamen Porenvolumens auf den reaktiven Stofftransport in einem Grundwasserleiter des Berliner Urstromtales.

ROSTAN, MICHAEL (2011):     Untersuchungen zur Eignung von Schwertmannit-Agglomeraten zur Arsen-Eliminierung aus Grundwässern.

DAMIAN, CHRISTIN (2010):    Untersuchungen zum Einsatz von Schwertmannit als Reststoff der Grubenwasseraufbereitung
                                            des Braunkohlebergbaus.

Betreute MSc-Arbeiten am IGW:

MARX, CHRISTIAN (2015):       Vertiefende Untersuchungen zum Adsorptionsverhalten von Oxoanionen an einem Schwertmannit-basierten Adsorbens.

RODER, SUSANNE (2014):        Optimierung einer Probenaufbereitungsmethode für die d15N-Analytik von Ammonium in Wässern

HÄDICKE, RÈNE (2013):           Potentiale und Risiken einer Bewirtschaftung der Weltmeere. Literaturstudie.

RICHTER, JOHANNES (2013):    Laborative Untersuchungen zur Eignung des Schwertmannit-basierten Adsorbens SHM-sorpP für die Elimination von Oxoanionen aus Wässern.

KURZIUS, FLORIAN (2012):      Untersuchungen zur Eignung eines Schwertmannit-basierten Adsorbens für die Eliminierung von Oxoanionen aus Wässern.

MANN, STEFAN (2012):             Laborative Untersuchungen zum Einfluss des Sauerstoffgas-Sättigungsgrades auf die geohydraulische Leitfähigkeit. 

HELMRICH, STEFANIE (2011):   Ermittlung bodenhydraulischer Parameter für einen landwirtschaftlich bewirtschafteten Boden im Oman.

KRUSCHWITZ, LAURA (2011):  Untersuchungen zum Auswaschungsverhalten von NaCl aus dem wassergesättigtem Sedimentporenraum.

TRITSCHLER, FELIX (2011):      Isotopenhydrologische Untersuchung deutscher Mineralwässer.

Betreute MSc-Arbeiten am IGW:

RICHTER, JOHANNES (2016):    Pilotmaßstäbliche Eignungsprüfung von Schwertmannit-Adsorbenzien zur Behandlung von Sickerwässern einer ehemaligen IAA des  Uranerzbergbaus.

RATH, MAIKE (2016):               Untersuchungen zum reaktiven Stofftransportverhalten von Benzol und Phenol auf Basis einer komponentenspezifischen d13C-Isotopenanalytik.

KOHL, PETER (2016):               Validierung von laborativen Untersuchungsmethoden zur Parameterermittlung in Grundwassersystemen mit doppelter Porosität.

PASCHILLER, ANIKA (2014):     Untersuchung des Einflusses von Eisenhydroxiden auf die Sorption von Ammonium in aeroben Gaswandreaktoren.

BAUMANN, PATRICIA (2014):    d15N-Isotopenanalytik von Ammonium in Wässern und Sedimenten: Einarbeitung der Analytik sowie beispielhafte Anwendung.

KRUSCHWITZ, LAURA (2014):   Untersuchungen zur Aufbereitung von Deponie- und Bergbauabwässern mit Schwertmannit-Adsorbenzien.

McINTOSH, AMANDA (2013):     Nitrogen (N) and Oxygen (O) isotopes of Dissolved Nitrate: Establishment of Sample Preparation Method and Routine Analysis.

Bild Händel © TU Dresden
Name

Herr Dr.-Ing. Falk Händel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E59 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42557
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Dr.-Ing. Falk Händel

Werdegang:

  • 2005-2010:  Studium der Wasserwirtschaft an der Technischen Universität Dresden
  • 2008:          Fachpraktikum JOANNEUM Research, Graz, Österreich
  • 2010:          Diplomarbeit zum Thema: Modellierung von Wärmetransport für flache Grundwasserleiter in Kooperation mit JOANNEUM Research, Graz, Österreich
  • 2011-2012:  Department Monitoring und Erkundungstechnologien, UFZ, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig
  • 2012-2014:  Doktorand am Institut für Grundwasserwirtschaft, Technische Universität Dresden, Gastwissenschaftler am Department Monitoring und Erkundungstechnologien, UFZ, Helmholtz- Zentrum für Umweltforschung Leipzig
  • seit 2014:    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grundwasserwirtschaft, Technische Universität Dresden, Gastwissenschaftler am Department Monitoring und Erkundungstechnologien, UFZ, Helmholtz- Zentrum für Umweltforschung Leipzig

Arbeitsschwerpunkte:

  • Angewandte Modellierung gesättigter und teilgesättigter Strömung in porösen Medien
  • Künstliche Grundwasseranreicherung (Aquifer Storage and Recovery)
  • Modellierung von Wärmetransport und geothermischen Nutzungen in flachen Grundwasserleitern

Publikationen (peer-reviewed):

  • Händel, F., Dietrich, P.: Relevance of deterministic structures for modeling of transport: the Lauswiesen case study, Ground Water, 50(6): 935-942. doi: 10.1111/j.1745-6584.2012.00948.x, 2012
  • Yadav, P. K., Händel, F., Müller, C., Liedl, R., Dietrich, P.: NAFLA – Ein Simulationswerkzeug zur analytischen Abschätzung von Schadstofffahnenlängen, Grundwasser, 18(1): 47-53. doi: 10.1007/s00767-012-0209-x, 2013.
  • Händel, F., Liedl, R., Fank, J., Rock, G.: Regional modeling of geothermal energy systems in shallow aquifers: the Leibnitzer Feld case study (Austria), Environmental Earth Sciences, 70(8), 3433-3446. doi: 10.1007/s12665-013-2469-x, 2013.
  • Epting, J., Händel, F., Huggenberger, P.: Thermal management of an unconsolidated shallow urban groundwater body, Hydrol. Earth Syst. Sci., 17, 1851-1869. doi:10.5194/hess-17-1851-2013, 2013.
  • Händel, F., Liu, G., Dietrich, P., Liedl, R., Butler Jr., J.: Numerical assessment of ASR recharge using small-diameter wells and surface basins, J. Hydrol., 517, 54-63. doi: 10.1016/j.jhydrol.2014.05.003, 2014.
  • Liu, G., Knobbe, S., Reboulet, E. C., Whittemore, D. O., Händel, F., Butler Jr., J. J.: Field Investigation of a New Recharge Approach for ASR Projects in Near-Surface Aquifers, Ground Water 54(3), 425-433. doi: 10.1111/gwat.12363, 2016.
  • Vienken, T., Händel, F., Epting, J., Dietrich, P., Liedl, R., Huggenberger, P.: Energiewende braucht Wärmewende - Chancen und Limitierungen der intensiven thermischen Nutzung des oberflächennahen Untergrundes in urbanen Gebieten vor dem Hintergrund der aktuellen Energiedebatte in Deutschland, Kommentar in Grundwasser, 21(1), 69-73. doi: 10.1007/s00767-015-0303-y, 2016.
  • Händel, F., Binder, M., Dietze, M., Liedl, R., Dietrich, P.: Experimental recharge by small-diameter wells: the Pirna, Saxony, case study, Environmental Earth Sciences 75(10), Artnr. 30. doi: 10.1007/s12665-016-5701-7, 2016.
  • Klotzsch, S., Binder, M., Händel, F.: A Straightforward Random Walk Model for Fast Push-Pull Tracer Test Evaluation, Ground Water, 55(1), 10.1111/gwat.12438, 2016.
  • Händel, F., Liu, G., Fank, J., Friedl, F., Liedl, R., Dietrich, P.: Assessment of small-diameter shallow wells for managed aquifer recharge at a site in southern Styria, Austria, Hydrogeology Journal, 24(8), 2079-2091. doi:  10.1007/s10040-016-1442-7, 2016.

  • Klotzsch, S., Binder, M., Händel, F.: Abschätzung des Einflusses von Parameterunsicherheiten bei der Planung und Auswertung von Tracertests unter Verwendung von Ensembleprognosen, Grundwasser, 22(2), 1-8. doi: 10.1007/s00767-017-0357-0, 2017

Sonstige Publikationen:

  • Köhler, M., Händel, F., Epting, J., Binder, M., Mueller, M., Huggenberger, P.: Numerical evaluation and optimization of depth-oriented temperature measurements for the investigation of thermal influences on groundwater, Energy Procedia, 76, 371-380. doi: 10.1016/j.egypro.2015.07.844, 2015.
  • Seibertz, K., Vienken, T., Shao, H., Dietrich, P., Händel, F.: Determination of interface temperatures at scaled borehole heat exchanger physical models using distributed temperature sensing, in book: Energy Geotechnics,  645–649. doi: 10.1201/b21938-101, 2016.

Lehraufgaben:

  • Grundwasserleiter (Vorlesungen und Übung anteilig, BSc BWW08): seit 2014
  • Fallstudien der Grundwasserbewirtschaftung, Block Wärmetransport im Grundwasser (Msc MWW11): 2012-aktuell
  • Hydrogeologische und hydrogeochemische Methoden (Vorlesungen zu Erkundungstechnik und Schadstofffahnenabschätzung): seit 2014
  • Mess- und Erkundungstechnik: seit 2014
  • Betreuung Projektarbeiten und Studienprojekt

Betreute und Co-betreute Abschlussarbeiten:

  • Christian Aumann: Bewertung von Einflüssen auf die Schadstoffausbreitung unter kontrollierten Bedingungen, Diplomarbeit, Dresden, 02.06.2012
  • Stefan Mann: Laborative Untersuchungen zum Einfluss des Sauerstoffgas-Sättigungsgrades auf die geohydraulische Leitfähigkeit, Bachelorarbeit, Dresden, 21.08.2012
  • Stephan Klotzsch: Bedarf und Ziel systematischer Grundwassertemperaturüberwachung im Gebiet urbaner Siedlungsräume am Beispiel der Landeshauptstadt Dresden, Diplomarbeit, Dresden, 30.11.2012
  • Tsegaye Abera Sereche: Impact of three-dimensional heterogeneity of hydraulic parameters on Aquifer Storage and Recovery, Masterarbeit, Dresden, 07.03.2013
  • Tobias Schmidt: Test und Evaluierung von Hybridmodellen für die Berechung von Wärmetransport in Karstsystemen, Diplomarbeit, Dresden, 05.09.2013
  • Sandip Chaudhary: Quantifying plume length with a two directional flow system using a 2D intermediate laboratory tank, Masterarbeit, Dresden, 21.10.2013
  • Stephan Löbmann: Bewertung der Parameterunsicherheit bei der numerischen Charakterisierung von geothermischen Anlagen, Diplomarbeit, Dresden, 2013
  • Chang Liu: Evaluation and comparison of transverse dispersivity collected from experiments and field tests, Masterarbeit, Dresden, 07.01.2014
  • Kolbe, Tamara: Laborative Voruntersuchungen zum eindimensionalen Ausbreitungsverhalten von Wärme in wassergesättigten porösen Medien, Diplomarbeit, Dresden, 25.03.2014
  • Heinzel, Josef: Durchführung und Auswertung von Markierungsversuchen am Standort eines Imprägnierwerkes vor dem Hintergrund der Durchführung eines MNA/ENA-Forschungsvorhabens, Masterarbeit, Dresden, 30.09.2014
  • Köhler, Mandy: Modellgestützte Auswertung von tiefenorientierten Grundwassertemperaturmessungen im Gebiet der Stadt Basel (Schweiz), Masterarbeit, Dresden, 15.09.2014
  • Geyer, Christina: Auswirkungen von Annahmen zur Dispersion auf Modellergebnisse von grundwassertransportmodellen am Beispiel eines homogenen Grundwasserleiters, Masterarbeit, Dresden, 17.12.2014
  • Li, Chao: Conception of a high-resolution saturated model for the test site Pirna, Masterarbeit, Dresden, 18.12.2014
  • Koch, Christian: Durchführung von 1D-Wärmetracerversuchen und deren Auswertung unter Berücksichtigung der Einflüsse der Doppelporosität auf das Transportverhalten von Wärme in einem wassergesättigten porösen Medium, Masterarbeit, Dresden, 12.06.2015
  • Tritschler, Felix: Bewertung von Verfahren der Regionalisierung von Grundwasserhöchstständen und Ableitung von Orientierungswerten für Bemessungsgrundwasserstände, Masterarbeit, Dresden, 16.07.2015
  • Ndiema, Linnet: Evaluation of hydrogeological data and conception of a groundwater model for a field site in the south-eastern part of Dresden, Saxony, Masterarbeit, Dresden, 15.09.2015
  • Bista, Astha: Implementation of heterogeneous high-resolution saturated groundwater flow and mass transport model for the test site Pirna for analyzing multiple tracer tests, Masterarbeit, Dresden, 19.11.2015
  • Kalwa, Fritz: Physical and Numerical Modeling of a Laboratory Scale Aquifer-Well System for Predicting the Injection Behavior of a Small-Diameter Well, Masterarbeit, Dresden, 18.12.2015
  • Birla, Sandhya: Impact of different source extensions and external stresses on contaminant transport, New Dehli, Juni 2015
  • Mahalawat, Poornima: Impact of recharge rates on steady state plume length, New Dehli, Juni 2016

 

Bild Reimann © Thomas Krause TUD
Name

Herr Dr.-Ing. Thomas Reimann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E58 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42555
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Dr.-Ing. Thomas Reimann

Ausbildung

2003: Dipl.-​Ing. Wasserwirtschaft, TU Dresden, Institut für Grundwasserwirtschaft
2012: Dr.-Ing., TU Dresden, Institut für Grundwasserwirtschaft

Kontakt:

Tel.: +49 (0)351 463-42555
Fax: +49 (0)351 463-42552
Thomas.Reimann[at]tu-dresden.de

 Profil bei LinkedIn

Profil auf Research Gate

Profil bei ResearcherID

Arbeitsgebiete

  • Hydraulik und Transport in Karstgrundwasserleitern
  • Entwicklung und Anwendung numerischer Modelle (z.B. Hybridmodelle, inverse Methoden)
  • Hydraulik und Stofftransport im Grundwasserleiter und im Übergangsbereich zwischen gesättigter und ungesättigter Zone
  • Charakterisierung von Grundwasserleitern (z. B. Hydraulic Tomography)

Projekte

  • Zusammenstellung von Materialien zur Versauerung. AG OOWV Oldenburg, 2003.
  • Bewertung der Belastungssituation und der Stickstoffumsatzpotentiale im Grundwasser des Trinkwassergewinnungsgebiet Wehnsen. AG Wasserverband Peine, 2003 - 2005.
  • Eluatuntersuchungen und Untersuchungen bodenphysikalischer Parameter an Sedimentproben aus dem unterirdischen Einzugsgebiet der Wassserfassung Schleinitz. AG LfUG Sachsen, 2007.
  • Maßstabsübergreifende Charakterisierung der hydraulischen Eigenschaften eines Karstgrundwasserleiters durch einen Großpumpversuch.  Gefördert durch die DFG, 2007 - 2015.
  • Machbarkeitsstudie: Hydraulische Modellierung von Altbergbaustrecken, Auftraggeber: LMBV mbh, 2011 - 2012.

Publikationen (peer reviewed)

  • Siergieiev, D., Ehlert, L., Reimann, T., Lundberg, A., and Liedl, R.: Modelling hyporheic processes for regulated rivers under transient hydrological and hydrogeological conditions, Hydrol. Earth Syst. Sci., 19, 329-340, doi:10.5194/hess-19-329-2015, 2015.
  • Reimann, T., Giese, M., Geyer, T., Liedl, R., Maréchal, J.C., and Shoemaker, W.B. (2014), Representation of water abstraction from a karst conduit with numerical discrete-continuum models, Hydrol. Earth Syst. Sci., 18, 227-241, doi: 10.5194/hess-18-227-2014.
  • Geyer, T., Birk, S., Reimann, T., Dörfliger, N., Sauter, M. (2013), Differentiated characterization of karst aquifers: some contributions. Carbonates and Evaporites, doi: 10.1007/s13146-013-0150-9.
  • Kordilla, J., Sauter, M., Reimann, T., and Geyer, T. (2012), Simulation of saturated and unsaturated flow in karst systems at catchment scale using a double continuum approach, Hydrol. Earth Syst. Sci., 16, 3909-3923, doi: 10.5194/hess-16-3909-2012.
  • Reimann, T., T. Geyer, W. B. Shoemaker, R. Liedl, and M. Sauter (2011), Effects of dynamically variable saturation and matrix-conduit coupling of flow in karst aquifers, Water Resour. Res., 47, W11503, doi:10.1029/2011WR010446.
  • Reimann, T., C. Rehrl, W. B. Shoemaker, T. Geyer, and S. Birk (2011), The significance of turbulent flow representation in single-continuum models, Water Resour. Res., 47, W09503, doi:10.1029/2010WR010133.
  • Reimann T., Birk, S., Rehrl, C., and Shoemaker, W. B., (2011) Modifications to the Conduit Flow Process Mode 2 for MODFLOW-2005: Ground Water, doi: 10.1111/j.1745-6584.2011.00805.x
  • Walther, M., Fank, J., Reimann, T., (2010) Tiefengestaffeltes Wasserprobenahmesystem zur spezifischen Beprobung der ungesättigten Zone, dem Kapillarsaum und der gesättigten Zone. Grundwasser 15(1): 19 - 32.
  • Reimann, T., (2009) MODFLOW-2005 CFP – Ein Hybridmodell für Karstgrundwasserleiter. Grundwasser 14(2) pp. 139, doi: 10.1007/s00767-009-0102-4.
  • Reimann, T. and Hill, M.E., (2009) MODFLOW CFP: A new Conduit Flow Process for MODFLOW-2005. Ground Water 47(3): 321 - 325, doi 10.1111/j.1745-6584.2009.00561.x.
  • Konrad, Ch., Walther, W., Reimann, T., Rogge, A., Stengel, P., Well, R., (2008) Vergleich von hydraulischen und chemischen Sedimenteigenschaften aus Spül- und Kernbohrungen im Raum Peine (Norddeutschland). Grundwasser 13(1): 42 - 49.
  • Pätsch, M., Walther, W., Reimann, T., Pennig, M., (2007) Umsatz von Stickstoff im Grundwasserleiter eines Wasserwerkes – Berücksichtigung bei der Modellierung des Transportes. Wasserwirtschaft 5/2007.
  • Walther, W. and Reimann, T., (2006) Modelltechnik zur Sickerwasserprognose, eine Übersicht und Zusammenfassung. In: Materialien zur Sickerwasserprognose, published by the AG „Sickerwasser und Stofftransport“ im Deutschen Verband für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall, August 2006. ISBN13: 978-3-939057-08-6.

Profil auf Research Gate

Gutachten

  • Water Resources Research
  • Journal of Hydrology
  • Hydrology and Earth System Sciences (HESS)
  • Groundwater
  • Advances in Water Resources
  • Journal of Contaminant Hydrology
  • Hydrological Processes
  • Hydrogeology Journal
  • Grundwasser
  • Journal of Cave and Karst Studies
  • Acta Carsologia

Lehrveranstaltungen (aktuell, in Zusammenarbeit mit Kollegen)

  • Grundwasserbewirtschaftung mit Computermodellen
  • Fallstudien der Grundwasserbewirtschaftung
  • Wasserbewirtschaftung
  • Grundwasserleiter
Patricia Stock © Th. Krause, TUD
Name

Frau Patricia Stock M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E65 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42553
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Martin Binder © Th. Krause, TUD
Name

Herr Dipl.-Ing. Martin Binder

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E59 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42557
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Mehr Informationen zu Dipl.-Ing. Martin Binder

Werdegang

  • bis 2013: Studium der Wasserwirtschaft an der Technischen Universität Dresden, Vertiefungsrichtung Wasserbewirtschaftung >> Diplomarbeit am Institut für Grundwasserwirtschaft zur Thematik des reaktiven Stofftransportes in doppelporösen, wassergesättigten Medien (Kooperation: Berliner Wasserbetriebe, Sensatec GmbH)
  • 2013: Trainee an der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organization (CSIRO) in Perth, WA, Australien, Dauer: 10 Wochen
  • seit 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grundwasserwirtschaft, Technische Universität Dresden
  • seit 2016: Doktorand am Institut für Grundwasserwirtschaft, Technische Universität Dresden (Betreuung durch Prof. Dr. R. Liedl [TUD] und Prof. Dr. P. Dietrich [UFZ])
  • 2017: Kurzforschungsaufenthalt am CSIRO in Perth, WA, Australien. Dauer: 4 Wochen. Gefördert durch great!ipid4all-Programm der Graduiertenakademie TU Dresden.

Themenschwerpunkte

  • Kombinierter Stoff- und Wärmetransport in Mehrfachporositätssystemen (Fokus „Dual Domain“-Systeme)
  • Traceranwendung, -entwicklung und -bewertung in Labor und Feld (Fokus „Stabile Isotope des Wassers“)
  • Künstliche Grundwasseranreicherung (Fokus „Small-Diameter-Infiltrationsbrunnen“)
  • Programmierung und Nutzung hydrogeologischer Modelle (Fokus „Analytische Modellansätze“)

Veröffentlichungen inkl. Vorträge und Poster

  • Händel, F., Binder, M., Dietze, M., Liedl, R., Dietrich, P.: Experimental recharge by small-diameter wells: the Pirna, Saxony, case study, Environmental Earth Sciences 75(10), Artnr. 30. doi: 10.1007/s12665-016-5701-7, 2016.
  • Klotzsch, S., Binder, M., Händel, F.: A Straightforward Random Walk Model for Fast Push-Pull Tracer Test Evaluation. Technische Notiz. Ground Water, Early View, doi: 10.1111/gwat.12438, 2016.
  • Köhler, M., Händel, F., Epting, J., Binder, M., Mueller, M., Huggenberger, P.: Numerical evaluation and optimization of depth-oriented temperature measurements for the investigation of thermal influences on groundwater, Energy Procedia, 76, 371-380. doi: 10.1016/j.egypro.2015.07.844, 2015.
  • Liu, C., Händel, F., Yadav, P., Binder, M., Liedl, R., Dietrich, P.: Evaluation and comparison of transverse dispersivity collected from experiments and field tests. Tagung der FH-DGGV 2014 [28.-30.05.2014], Bayreuth. Poster.
  • Händel, F., Binder, M., Dietze, M., Liedl, R., Dietrich, P.: High recharge experiments involving small-diameter wells. NovCare 2015 [19.-21.05.2015], Lawrence/Kansas, USA. Poster.
  • Binder, M., Burghardt, D., Engelmann, F., Kopf, Ch., Jordan, I., Paschiller, A., Liedl, R.: Untersuchungen zum Sorptionsverhalten von Alkylphenolen. Tagung der FH-DGGV 2014 [28.-30.05.2014], Bayreuth. Vortrag.
  • Klotzsch, S., Binder, M., Beyer, M., Nitsche, C.: Effektive oder hydraulisch wirksame Porosität: Ein Unterschied mit großer Wirkung auf die Prognosesicherheit von In-Situ-Sanierungsvorhaben. Dechema Symposium 2015 [30.11.-01.12.2015], Frankfurt/Main. Poster.
  • Binder, M., Klotzsch, St., Händel, F., Burghardt, D., Laudel, G., Dietrich, D., Liedl, R.: Durchführung eines Einbohrloch-Markierungsversuches mit Deuteriumoxid und Uranin am Standort des Ökologischen Großprojektes Zeitz. Tagung der FH-DGGV 2016 [13.-16.04.2016], Karlsruhe. Poster.
  • Bonilla, J., Kalwa, F., Händel, F., Binder, M., Stefan, C.: Can the Dupuit-Thiem equation accurately describe the flow pattern induced by injection in a laboratory scale aquifer-well system? EGU 2016 [18.-22.04.2016], Wien, Österreich. Poster.
  • Kalwa, F., Bonilla, J., Händel, F., Binder, M., Stefan, C.: A Laboratory Scale Aquifer Well System for Analyzing Near-Well Processes. EGU 2016 [18.-22.04.2016], Wien, Österreich. Poster.
  • Klotzsch, S., Binder, M., Händel, F.: Abschätzung des Einflusses von Parameterunsicherheiten bei der Planung und Auswertung von Tracertests unter Verwendung von Ensembleprognosen. Technische Notiz. Grundwasser, early view, doi:10.1007/s00767-017-0357-0, 2017.

Lehrtätigkeiten (in Zusammenarbeit mit Kollegen)

  • Grundwasserleiter, Bachelor: 2 Vorlesungen, 2 Übungen
  • Grundlagen der Wasserbewirtschaftung, Bachelor: 1 Vorlesung
  • Mess- und Erkundungstechnik, Bachelor: 2 Vorlesungen, Unterstützung bei Übung, Labor- und Feldpraktikum
  • Fallstudien der Grundwasserbewirtschaftung, Master: Unterstützung bei Block „Wärmetransport“
  • Groundwater, Master (englischsprachig): Unterstützung bei PC-Praktikum und Laborpraktikum
  • Hydrogeologische und hydrogeochemische Methoden, Master: Unterstützung bei Feldpraktikum und PC-Praktikum
  • Betreuung von Studien(abschluss)arbeiten zu verschiedenen Themen (siehe folgende Liste)

Projekte

  • Grundlagenforschungsprojekt „Regen als Grundwassertracer“ (DFG, 2016 – 2018, Kooperation: UFZ, CSIRO)
  • Vorbereitungsprojekt „UWRM – Urbanes Wasserressourcenmanagement“ (Helmholtz, anteilig, 2014, Kooperation: UFZ)
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Transportmodellierung“ (BMWi, anteilig, 2014 – 2016, Kooperation: GICON, Jungk Consult)
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Laborsystem“ (BMWi, anteilig, 2015 – 2017, Kooperation: BGD EcoSax, IUP Ingenieure)

Betreute und Co-betreute Studien- und Studienabschlussarbeiten

  • Chang Liu: Evaluation and comparison of transverse dispersivity collected from experiments and field tests, Masterarbeit.
  • Tamara Kolbe: Laborative Voruntersuchungen zum eindimensionalen Ausbreitungsverhalten von Wärme in wassergesättigten porösen Medien, Diplomarbeit.
  • Josef Heinzel: Durchführung und Auswertung von Markierungsversuchen am Standort eines Imprägnierwerkes vor dem Hintergrund der Durchführung eines MNA/ENA-Forschungsvorhabens, Masterarbeit.
  • Mandy Köhler: Modellgestützte Auswertung von tiefenorientierten Grundwassertemperaturmessungen im Gebiet der Stadt Basel (Schweiz), Masterarbeit
  • Chao Li: Conception of a high-resolution saturated model for the test site Pirna, Masterarbeit.
  • Christian Koch: Durchführung von 1D-Wärmetracerversuchen und deren Auswertung unter Berücksichtigung der Einflüsse der Doppelporosität auf das Transportverhalten von Wärme in einem wassergesättigten porösen Medium, Masterarbeit.
  • Linnet Ndiema: Evaluation of hydrogeological data and conception of a groundwater model for a field site in the south-eastern part of Dresden, Saxony, Masterarbeit.
  • Astha Bista: Implementation of heterogeneous high-resolution saturated groundwater flow and mass transport model for the test site Pirna for analyzing multiple tracer tests, Masterarbeit.
  • Fritz-Florian Kalwa: Physical and Numerical Modeling of a Laboratory Scale Aquifer-Well System for Predicting the Injection Behavior of a Small-Diameter Well, Masterarbeit.
  • Khaled Pordel: Laboratory and numerical model investigations of deep horizontal flow barriers, Masterarbeit.
  • Peter Kohl: Validierung von laborativen Untersuchungsmethoden zur Parameterermittlung in Grundwassersystemen mit doppelter Porosität, Masterarbeit.
  • Maike Rath: Untersuchungen zum reaktiven Stofftransportverhalten (1D) von Benzol und Phenol auf Basis einer komponentenspezifischen Delta13C-Isotopenanalytik
  • Staub Lorenz: Erfassung der isotopischen und physikochemischen Variabilität von Niederschlags- und Grundwässern auf dem hydrogeologischen Testfeld Pirna, Bachelorarbeit.
  • Andreas Strecker: Analytische Lösungen für die Injektion und Versickerung von Wässern in den oberflächennahen Untergrund, Masterarbeit.
  • Dominik Schüler: Entwicklung eines Bewertungsschemas zur Anwendbarkeit von Versickerungsbrunnen im Vergleich zu Infiltrationsbrunnen, Masterarbeit.
  • Christian Köhler: Optimierung eines Versuchsdesigns zur Untersuchung von Kolmatierungsprozessen in Infiltrationsbrunnen, Bachelorarbeit.
  • Valeria Hensel: Nutzung von isotopenhydrologischen Informationen zur Zurückverfolgung dynamischer Mischungsprozesse zwischen Wässern verschiedener Genese. Aktuelle Bachelorarbeit.
  • Martin Pohl: Modellgestützte Abbildung von Wärmeverlusten im Rahmen der Auswertung und Optimierung von Wärmetracerversuchen, Masterarbeit.
  • Johannes Klein, Christoph Schlamminger, Eric Schieblich: Infiltration in den oberflächennahen Untergrund unter Verwendung von Direct-Push-Brunnen. Studienprojektarbeit.
  • Charlotte Kopf, Isabel Jordan, Anika Paschiller: Adsorptionsverhalten von Alkylphenolen an kohlehaltigem Sediment“, Studienprojektarbeit.
  • Fritz-Florian Kalwa, Linnet Ndiema, Humayoun Akram: Tracing of infiltration waters using conductometry and stable isotope analysis. HSE study Project.
  • Mariano Migone, Diego Montanari Malizzia, Franco Visciglio. Conduction of preliminary on-site explorations and data evaluation for a field site in the southeastern part of Dresden, Saxony. DAAD study project.
  • Hugues Akogou, Franz Willmann, Renita Leena D'Silva, Vaitheshwari Thiruvengadam Selvam: Groundwater test site in Pirna. HSE study project.
Name

Herr Dipl.-Ing. Stephan Klotzsch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E59 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Krause © TU Dresden
Name

Herr Dipl.-Ing. Thomas Krause

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E60 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42556
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Simon © TU Dresden
Name

Frau Dipl.-Ing. Elisabeth Simon

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E66 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Engelmann © TU Dresden
Name

Herr Christian Engelmann M.Sc.

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E57 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-40552
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Aparna © TU Dresden
Name

Frau Aparna Chandrasekar M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E65 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42553
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Kalwa © TU Dresden
Name

Herr Fritz Kalwa M.Sc.

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E60 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-40553
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Pinzinger © Thomas Krause
Name

Herr Dipl.-Tech. Math. Robert Pinzinger

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E57 Bergstr. 66

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-42561
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Pohl © Thomas Krause
Name

Herr Martin Pohl M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum P204 Bergstr. 66

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-40566
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Hädicke © Thomas Krause TUD
Name

Herr René Hädicke M.Sc.

Wissenschaftliche Hilfskraft

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E65 Bergstr. 66

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-42553
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Gastwissenschaftler

Bild Tritschler © TU Dresden
Name

Herr Felix Tritschler M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E57 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42561
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Technischer Bereich

Bild Degenhardt © TU Dresden
Name

Frau Doreen Degenhardt

Laborantin

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E75 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42558
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Bild Oese © TU Dresden
Name

Herr Ronald Oese

Techniker

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Neubau Chemie, Raum E56 Bergstr. 66

01069 Dresden

Deutschland

work Tel.
+49 351 463-42560
fax Fax
+49 351 463-42552

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Ehemalige Mitarbeiter

  • Dr.-Ing. Jinxing Guo (2015 - 2016)
  • M.Sc Usman Muhammad (2012 - 2016)
  • M.Sc. Saif Al-Amri (2011 - 2015)
  • Dr. rer. nat. Michael Dietze (2006 - 2013)
  • Dr. rer. nat. Prabhas Kumar Yadav (2009 - 2013)
  • Dr. Norbert Bötcher (2008-2013)
  • MSc. Guillermo De Aguinaga (2006 - 2010)
  • Dr. Cui Chen (2006 - 2009)
  • Evelin Wendisch, Sekretärin (1993 - 2009)
  • Sinaida Heidt, Laborantin (2007 - 2008)
  • Dr. Edward Akwasi Amankwah (2005 - 2007)
  • Dr.-Ing. Christian Konrad (2001 - 2006)
  • Prof. a. D. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Walther (1993 - 2005)
  • Dr.-Ing. Dirk Marre (1999 - 2005)
  • Ing. Günter Nagel (1967 - 2004)
  • Brigitta Zimmermann, Laborantin (2004)
  • Dipl.-Ing. Daniela Geyer (2003 - 2004)
  • Dipl.-Ing. Friderike Konrad (2001 - 2003)
  • Dipl.-Chem., Dipl. - Ing. Kerstin Heblack (1998 - 2003)
  • Urte Kirchberg, Technische Assistentin (1966 - 2003)
  • Dipl.-Ing. Yvonne Kreutziger (2002)
  • Dr. rer. nat. Frido Reinstorf (1997 - 2002)
  • Dr.-Ing. Matthias Pätsch (1995 - 2001)
  • Dipl.-Ing. Dorothea Weller (1999 - 2001)
  • Carmen Willkommen, Laborantin (1996 - 2001)
  • Dipl.-Ing. Maja Binder (1999 - 2001)
 

Zu dieser Seite

Ronald Oese
Letzte Änderung: 07.04.2017