Iwelina Fröhlich


e-mail

Iwelina Fröhlich
Tel.: 0351-463-37466
von-Gerber-Bau, Raum 268

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung


Vita

seit 09/2011 Technische Universität Dresden
 
  • Promotion und Mitarbeit am Lehrstuhl Didaktik der Politischen Bildung
  • Organisation der Jahrestagung 2012 der wiss. Fachgesellschaft GPJE
  • Lehraufträge
06/2011 Magister Fachdidaktik
 
  • Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Erziehungswissenschaft
12/2009 1. Staatsexamen, Lehramt an Realschulen
 
  • Politikwissenschaft, Deutsch, Französisch, Erziehungswissenschaft
2007/2008 Institut d’Étutes Politiques de Grenoble (IEP), Frankreich
2006-2011 wissenschaftliche (Projekt-)Mitarbeit
 
  • Institut für Erziehungswissenschaft: Forschungsprojekte, Lehraufträge, studentische Hilfs- u. Organisationstätigkeiten (2008-2011)
  • Institut für Bildungsmanagement: Herausgeberhilfstätigkeiten (2009-2010)
  • Institut für Politikwissenschaft: Organisation und Neuausstattung der didaktischen Sammlungsbibliothek (2008-2009)
  • Akademisches Auslandsamt: Seminar für Erasmusstudierende, Betreuung von Gastdozent/innen (2008-2009)
  • Institut für Pädagogische Psychologie: Seminarunterstützung (2006-2007)
2005-2011 Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Promotionsvorhaben

Die derzeit zwischen der realistisch-kognitivistischen und der konstruktivistischen Strömung der Politikdidaktik kontrovers geführte Debatte um die Bedeutung, Definition und Stellung von Wissen und Kompetenzen in der Politischen Bildung bildet den Hintergrund für dieses Promotionsprojekt. Auch der durch die PISA-Debatte bedingte bildungspolitische Paradigmenwechsel von der Input- zur Outputorientierung, womit der Wandel vom inhalts- und wissensgesteuerten, zum kompetenzorientierten offenen Unterricht gemeint ist, stellt einen Ausgangspunkt dar. In diesem Rahmen untersucht das Promotionsprojekt die in der Fachdidaktik und der Lehrerschaft bestehenden Vorstellungen zu Wissen in der Politischen Bildung. In einem ersten Schritt der theoriebasierten Analyse der Forschungsfrage werden fachdidaktische Modelle dargestellt und untersucht. In einem zweiten Schritt der empirischen Untersuchung mit einem qualitativen Forschungsdesign werden Wissensvorstellungen von Lehrerinnen und Lehrern erhoben. Dies erfolgt mittels halbstandardisierter, leitfadengestützter Interviews. Das Erkenntnisinteresse liegt in der Herausstellung der inhaltlichen, konstitutiven und determinativen Dimensionen der Wissensvorstellungen und ihrer Bedeutung für den Unterricht sowie in der Ergründung der konzeptionellen Verarbeitung von Kompetenzorientierung seitens der Lehrerschaft. Erkenntnisse in diesem noch sehr wenig beforschten Bereich der Vorstellungsforschung sind anschlussfähig und notwendig für den Bereich der Lehrer(weiter)bildung, als auch für die Bereiche der Unterrichts- und Professionsforschung.

Lehrveranstaltungen

Technische Universität Dresden
SoSe 2012: Wissen und Kompetenzen in der politischen Bildung
WS 2011/12: Aktuelle Tendenzen der Politikdidaktik

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
WS 2010/11: Einführung in wissenschaftliches Denken, Forschen und Arbeiten
SoSe 2008: Einführung in die politische und gesellschaftliche Struktur Deutschlands (Seminar für Erasmus-Studierende)

Präsentationen/Vorträge

„Die Diskussion um Wissen und Kompetenzen in der politischen Bildung“. Vortrag gehalten am 20. Juni 2012 im Rahmen der Nachwuchstagung der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) an der TU Dresden

Weitere Interessenschwerpunkte

• Globales Lernen / Interkulturelles Lernen
• Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung
• Außerschulische politische Bildung im Rahmen von NGOs
• Ökonomische Bildung

Gesellschaftspolitisches Engagement

seit 06/2012 Mitglied des Sprecherkreises der Fachgesellschaft für Politische Bildung
 
  • Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE)
  • Sprecherin des wissenschaftlichen Nachwuchses der GPJE
seit 2011 Mitglied der Bundesleitung des Vegetarierbund Deutschland (VeBu)

Stipendien

2011 Promotionsstipendium zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Dresden
2007/08 Auslandsförderung durch das ERASMUS-Austauschprogramm
2006-2011 Studienstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung

About this page

Admin Didaktik
Last modified: Nov 02, 2018