19.10.2017

Vortragsreihe Zukunft - Energie - Zukunft

Energiefragen im 21. Jahrhundert

Teil IV - Programm zum Wintersemester 2017/2018

Im vorläufig letzten Teil der mehrsemestrigen Vortragsreihe „Zukunft-Energie-Zukunft“, veranstaltet von der Technischen Universität Dresden und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig unter der Schirmherrschaft von Rektor und Präsident, werden Einzelaspekte der Energieforschung im Fokus stehen. Dazu gehört der Vortrag zur Klimaproblematik, deren wissenschaftliche Durchdringung keineswegs als abgeschlossen zu gelten hat. Professor Heine aus Regensburg wird berichten, welche neuen Erkenntnisse die Paläoklimaforschung in die aktuelle Diskussion einbringt. Die grundsätzlich „klimafreundliche“ Kernspaltungsenergie trägt schwer am Handicap der – jedenfalls in Deutschland - ungelösten Endlagerung ihrer langlebigen radioaktiven Reststoffe. Prof. Thomauske ist international anerkannter Experte und war Mitglied der sog. Endlagerkommission. Er ist prädestiniert, das äußerst kontrovers diskutierte technische, juristische, politische und gesellschaftliche Problemfeld für einen objektiven Blick zu öffnen. Schließlich knüpft Prof. Bertau aus Freiberg an das Thema Energie und Mobilität an, indem er über Chancen aufklärt, die die moderne technische Chemie auf diesem Feld bietet.

Darüber hinaus werden Themen aufgerufen, die bisher noch keine Berücksichtigung gefunden haben. Zum einen betrifft das die sog. Bioenergie, also die Nutzung biotechnologischer Verfahren zur großtechnischen Energieumwandlung. Frau Prof. Bühler wird diese Prozesse mit ihren Potenzialen aber auch Grenzen vorstellen und einordnen. Zum anderen wird der viel diskutierte Megatrend Digitalisierung von Prof. Fettweis, Dresden, in den Kontext der künftigen Energieversorgung gestellt werden. Von der hier erwarteten rasanten Entwicklung werden völlig neue Lösungen unter den Stichworten Dezentralisierung, Smart Grid, intelligente Steuerung oder Künstliche Intelligenz erwartet. Es entstehen jedoch auch Anforderungen an Quantität wie Qualität der Elektroenergieversorgung, die heutige Maßstäbe sprengen.

Zum Abschluss dieser Vortragsreihe wird Prof. Hurtado die von Fachleuten aus unterschiedlichen Wissensgebieten in 19 Lektionen vorgetragenen Meinungen und Fakten zusammenfassen, einer Bewertung unterziehen und die nach seiner Auffassung wichtigsten Schlussfolgerungen für die universitäre Entwicklung in Forschung und Lehre darlegen.

Die Vortragsreihe soll den Hochschullehrern und dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine Gesprächs- und Ideenplattform bieten. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen auch in die außeruniversitäre Welt kommuniziert werden. Die Vortragsreihe ist ausdrücklich offen für die interessierte Öffentlichkeit. Sie ist gebührenfrei.

Programm

Klimawandel – was lehrt die Paläoklimaforschung?

Montag, 23. Oktober 2017, 18:30 Uhr
Dülfer-Saal
Prof. Dr. Klaus Heine (Regensburg)
 

Potenzial und Grenzen der Bioenergie

Montag, 27. November 2017, 18:30 Uhr
Dülfer-Saal
Prof. Dr. Katja Bühler (Leipzig/Dresden)

Endlagerung – endloses Bemühen?                                                          

Montag, 11. Dezember 2017, 18:30 Uhr

ACHTUNG Raumänderung:
NEU: Hörsaal 401 im Hörsaalzentrum

Prof. Dr.-Ing. Bruno Thomauske (Aachen)

Sonne im Tank – zum Potential Grüner Kraftstoffe aus Sicht der Chemie

Montag, 22. Januar 2018, 18:30 Uhr
Dülfer-Saal
Prof. Dr. Martin Bertau (Freiberg)

Energie im Digitalisierungszeitalter

Montag, 05. März 2018, 18:30 Uhr
Festsaal des Rektorats

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Fettweis (Dresden)

Zukunft Energie – Wie geht es weiter?

Montag, 26. März 2018, 18:30 Uhr
Festsaal des Rektorats

Prof. Dr.-Ing. Antonio Hurtado (Dresden)

Veranstaltungsorte

 
Festsaal des Rektorats
Mommsenstraße 11
(EG, Zimmer 210
01069 Dresden
Dülfer-Saal
Dülferstraße 1
(1. OG)
01069 Dresden
Hörsaal 212
Walther-Pauer-Bau, TUD
(1. OG)
01069 Dresden

Veranstaltet von

Der Technischen Universität Dresden,
vertreten durch
den Rektor Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen

und

der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig,
vertreten durch
den Präsidenten Prof. Dr. Hans Wiesmeth

Durchgeführt vom

Institut für Energietechnik der Technischen Universität Dresden,
vertreten durch

Prof. Dr. Antonio Hurtado

Zu dieser Seite

Jacqueline Duwe
Letzte Änderung: 20.10.2017