01.02.2018

Conference of Game Based Learning

Egal ob im Freizeitbereich oder in der Bildung – Spiele sind Teil unseres Alltags.
Game Based Learning ist dabei mehr als eine didaktische Spielart des Lernens. Vielmehr wird damit ein neues Paradigma der Bildungskonzeption sichtbar: Die konsequente Einnahme der Nutzerperspektive mit dem Ziel, Lernsituationen motivierend und transferorientiert zu gestalten. Doch wie lässt sich dies umsetzen? Wie lässt sich die Balance zwischen Erlebnis und Wissensvermittlung herstellen? Wie können die verschiedenen Lerntypen dadurch angesprochen werden? Und vor allem: Wie lassen sich Spiele oder Spielelemente in Szenarien der akademischen und der beruflichen Bildung didaktisch sinnvoll einbinden?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Conference of Game Based Learning am 08. und 09. März 2018 in Dresden. Organisiert wird die Veranstaltung durch Wissenschaftler, Kreative und Bildungspraktiker der Akademie für berufliche Bildung (AfBB), der Technischen Universität Dresden (Medienzentrum) sowie der Fachhochschule Dresden (FHD).

​Das Programm der Tagung spricht insbesondere Lehrende aus der akademischen und beruflichen Bildung an. Fachvorträge und Workshops von/mit nationalen und internationalen Experten der Wissenschaft, Bildungs- und Kreativbranche liefern Einblicke in die verschiedenen Facetten der Themen Game Based Learning, Gamification oder Serious Games und laden zu Diskussionen ein. Zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch (u.a. Social Dinner) runden die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen zu Programm, Anmeldung und Anreise finden Sie unter: https://www.erasmus-steam.com/gbl-konferenz

Bitte beachten Sie: Der Teilnehmerkreis ist auf 100 Personen beschränkt. Bitte registrieren Sie sich daher rechtzeitig.

Zu dieser Seite

Sabine Ellmann
Letzte Änderung: 01.02.2018