Schwerpunkte in der Lehre und Forschung

Die Sozialpsychologie ist sowohl für die psychologische Grundlagenforschung als auch für alle psychologischen Anwendungsfelder von zentraler Bedeutung. Ein fundiertes Verständnis davon, wie Menschen in sozialen Kontexten denken und handeln ist eine wichtige Voraus­setzung für die erfolgreiche Arbeit nicht nur von Psychologinnen und Psychologen. Auch Studierende anderer Fachbereiche (Lehramt, Informatik, Soziologie) profitieren von sozialpsychologischen Kenntnissen für ihre späteren Tätigkeiten. Dementsprechend erfüllt die Professur für Sozialpsychologie an der TU Dresden eine Schnittstellenfunktion. In der Lehre ist sie beteiligt am Bachelorstudiengang Psychologie und am Masterstudiengang Psychologie Human Performance in Socio-Technical Systems (HPSTS). Sie erfüllt zudem Lehraufgaben in der Nebenfachausbildung und in den Lehramtsstudiengängen. In der Forschung ist die Professur für Sozialpsychologie angebunden an alle drei Profillinien (HPSTS, CAN, KPP) der Fakultät Psychologie.

Zu dieser Seite

Frank Leonhardt
Letzte Änderung: 16.11.2017