Beiträge einreichen

Sie können Ihren Beitrag über das Open Conference Systems des Medienzentrums einreichen. Sie müssen sich beim System ein Benutzerkonto anlegen. Nach erfolgtem Login können Sie dann Ihr Paper hochladen. Bitte achten Sie bei der Anmeldung darauf, sich ein Konto als Autor zu erstellen. Die notwendigen Schritte der Einreichungsprozedur werden Ihnen dann vom System aufgezeigt. 

Der Zugang zum Konferenzsystem erfolgt über die folgende URL:
https://openaccess.tu-dresden.de/ocs/index.php/geneme/geneme18

Bei Problemen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an Nicole Filz.

Hinweise zur Einreichung von Beiträgen

Gemeinschaften in Neuen Medien ist die Grundidee Ihrer Arbeit? Sie sind Wissenschaftler, kommen aus der Praxis oder sind auf dem Weg dorthin? Teilen Sie mit uns und der Tagungsgemeinschaft Ihre Erfahrungen und Forschungsergebnisse im Bereich von Social Communities. Reichen auch Sie einen Beitrag zu einem unserer Themenschwerpunkte ein.

Alle Beiträge sollten möglichst folgende Kategorien aufgreifen:

  • Thema/(Forschungs-)Frage/Ausgangspunkt
  • Methode(n)/Vorgehen
  • Ergebnisse
  • Transfer/Nachhaltigkeit

Für jedes Format, welches bei der GeNeMe 2018 eingereicht werden kann, sind weiterhin nachfolgende Kriterien zu beachten.

Forschungsbeiträge:

Forschungsbeiträge:

  • 8–10 Seiten (ohne Verzeichnis)
  • Grundlagen- und angewandte Forschung
  • übliches Review-Verfahren
  • Einstufung in Full Paper und Work in Progress möglich (durch Gutachter)
  • Vortragszeit: 20 Minuten, Diskussionszeit: 20 Minuten (moderierte Interaktion)

Praxisbeiträge:

Praxisbeiträge:

  • 2–4 Seiten (ohne Verzeichnis)
  • anwendungsorientiert
  • Beurteilung nach praktischer Relevanz
  • Vortragszeit: 10 Minuten, Diskussionszeit: 10 Minuten (moderierte Interaktion)

Studierendenbeiträge:

Studierendenbeiträge:

  • 2–4 Seiten (ohne Verzeichnis)
  • Seminar-, Projekt-, Abschlussarbeiten etc.
  • Bewertung anhand für das Hochschulstudium typischer Kriterien
  • Vortragszeit: 5 Minuten Inputvortrag zzgl. (moderierte) Interaktion

Posterpräsentationen:

Posterpräsentationen:

  • A0 Format
  • Begutachtung nach wissenschaftlichen Aspekten
  • Präsentationszeit: ca. 30 Minuten während einer Postersession

Alle Einreichungen werden im double-blind review begutachtet und die Gutachten im Anschluss den Autoren zugestellt, unabhängig von Annahme oder Ablehnung. Dabei erfolgt die Begutachtung anhand des Beitrages. Für die Einstellung ins Konferenzsystem benötigen Sie eine Kurzbeschreiung (Abstrakt) ihres Beitrages.

Als nachwuchsorientierte Tagung laden wir in diesem Jahr insbesondere Studierende ein, Beiträge einzureichen – sowohl in der speziellen Kategorie „Studierendenbeiträge“ als auch in einem der anderen Formate.

Nutzen Sie für die Erstellung Ihres Papers den vorformatierten Beispielpaper und fügen hier Ihre Inhalte ein, oder die für Microsoft Word 2010 optimierte Formatvorlage. 

Bitte beachten Sie folgende wichtige Informationen:

Die eingereichten Beiträge dürfen nur mit der o.g. Vorlage formatiert sein. Die endgültige Formatierung des Beitrages im Tagungsband wird vom Organisationskomitee vorgenommen. Die Vorlage sollte von den Autoren nicht verändert werden. 

Bis zur Einreichungsfrist muss eine Vollversion Ihres Beitrages eingereicht werden. Es erfolgt keine Bewertung mehr anhand von Abstracts, sondern durch die Gutachter gleich anhand der Vollversion. 

Die Einreichung von Beiträgen, die Bewertung der Beiträge, die Information über die Annahme, die Überarbeitung angenommener Beiträge, etc. erfolgt ausschließlich über das verwendete Review-System. 

Bei Problemen und Fragen zur Papereinreichung oder -erstellung wenden Sie sich an das Organisationskomitee. 

Zu dieser Seite

Nicole Filz
Letzte Änderung: 04.07.2018