Hydralab+-

RodBreak – Wave run-up, overtopping and damage in rubble-mound breakwaters under oblique extreme wave conditions (EU-Initiative HYDRALAB +)

Wave run-up © Bornschein Wave run-up © Bornschein
Wave run-up

© Bornschein

Im Rahmen des europäischen Hydralab+ - Programmes wurden der Wellenauflauf und Wellenüberlauf an geschütteten Wellenbrechern physikalisch untersucht und Schadensprozesse durch Extremereignissen und unter Berücksichtigung des Meereswasserspiegelanstieges dokumentiert. Die Durchführung der hydraulischen Modellversuche erfolgte 2017 im Wellenbecken des Ludwig-Franzius-Institutes der Leibniz Universität Hannover unter Beteiligung von Mitarbeitern der Professur Technische Hydromechanik mit Projektpartnern aus Portugal, Niederlande, Spanien.

Wave run-up © Bornschein Wave run-up © Bornschein
Wave run-up

© Bornschein

Weitere Informationen: https://www.researchgate.net/project/RODBreak-Wave-run-up-overtopping-and-damage-in-rubble-mound-breakwaters-under-oblique-extreme-wave-conditions

Ansprechpartner: Dr. A. Bornschein, Prof. R. Pohl

Zu dieser Seite

André Terpe
Letzte Änderung: 12.11.2018