Diplomstudiengang Verkehrsingenieur­wesen (modularisiert)

Inhaltsverzeichnis

    1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM STUDIENGANG
      1. Regelstudienzeit
      2. Abschluss
      3. Zulassungsbedingungen
      4. Studiumbeginn
      5. Bewerbungsfrist
      6. Formalitäten zur Bewerbung und Immatrikulation
      7. Studieninhalt / Studienablauf
      8. Studienplanführer / aktuelle Änderungen
      9. Studiendokumente
      10. Studienkommission und Prüfungsausschuss
      11. Kontakte  
        1. Studienrichtungsleiter
        2. Studentischer Studiengangkoordinator
        3. Anfragen zu Prüfungs- und Praktikumsangelegenheiten
        4. Zentrale Studienberatung

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM STUDIENGANG

Der Diplomstudiengang Verkehrsingenieurwesen wird ab 2010 als modularisierter Studiengang angeboten. Er ist in Grund- und Hauptstudium gegliedert.
Nach Abschluss des Studiums des Verkehrsingenieurwesens verfügen die Absolventen über die für die Berufspraxis notwendigen fundierten theoretischen und praktischen, vorwiegend ingenieurtechnischen Kenntnisse zu Planung, Bemessung, Gestaltung und Logistik komplexer Systeme im Verkehrswesen.
Sie haben den Überblick über die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Disziplinen der Verkehrswissenschaften und zu wesentlichen Nachbardisziplinen, insbesondere zu den Wirtschaftswissenschaften, zur Informatik und Elektrotechnik sowie zum Bauingenieurwesen und Maschinenbau, und können nach wissenschaftlichen Methoden arbeiten.
Daneben verfügen die Absolventen über die für die Berufspraxis wichtigen Schlüsselqualifikationen sowie über Fremdsprachenkenntnisse und sind durch das absolvierte Berufspraktikum mit den grundsätzlichen Anforderungen der Berufspraxis vertraut.

Regelstudienzeit

10  Semester

Abschluss

Diplomingenieur/Diplomingenieurin (Dipl.-Ing.)

Zulassungsbedingungen

  • allgemeine, alternativ eine adäquate fachgebundene Hochschulreife oder
  • eine bestandene Meisterprüfung in einer entsprechenden Fachrichtung oder
  • eine durch die Hochschule als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung
  • Für den Diplomstudiengang Verkehrsingenieurwesen  besteht keine Zulassungsbeschränkung (Numerus clausus).

Studiumbeginn

jeweils zum Wintersemester

Bewerbungsfrist

1. Juni bis zum 15. September

Formalitäten zur Bewerbung und Immatrikulation

http://tu-dresden.de/studium/organisation/bewerbung_und_immatrikulation

Studieninhalt / Studienablauf

Übersicht der Struktur des Studienablaufs
weiterführende Informationen

Studienplanführer / aktuelle Änderungen

hier abrufbar

Studiendokumente

Studienkommission und Prüfungsausschuss

Studienkommission Verkehrsingenieurwesen
Prüfungsausschuss Verkehrsingenieurwesen

Kontakte
 

Studienrichtungsleiter

sind verantwortlich für die organisatorischen Belange der jeweiligen Studienrichtung und Ansprechpartner für die Studierenden.

Studienrichtungsleiter


Studentischer Studiengangkoordinator

Studentischer Studiengangkoordinator


Anfragen zu Prüfungs- und Praktikumsangelegenheiten

deutsch © blendlicht-photos
Name

Frau Katrin Hochgemuth, Prüfungs-und Praktikantenamt

Kontaktinformationen
Adresse work

Besucheradresse:

Hülsse-Bau, Südflügel, 1. Etage, Raum 184 Helmholtzstraße 10

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Fakultät Verkehrswissenschaften "Friedrich List", Prüfungsamt

01062 Dresden

work Tel.
+49 351 463-36604
fax Fax
+49 351 463-37180

Öffnungszeiten:

Dienstag:
09:00 - 11:00
13:00 - 17:30
Donnerstag:
09:00 - 11:00
13:00 - 15:00

In der vorlesungsfreien Zeit entfällt die Sprechzeit am Dienstag vormittag und am Donnerstag nachmittag! Aktuelle Änderungen der Sprechzeit s. Webseite unter Aktuelles

Zentrale Studienberatung

Antonia Zacharias © Kirsten Lassig
Name

Antonia Zacharias M. A.

Kontaktinformationen
Organisationsname

Zentrale Studienberatung

Zentrale Studienberatung

Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Strehlener Straße, 5. Etage, Zi. 520 Strehlener Straße 24

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-33681

Telefonisch gut zu erreichen: montags und donnerstags von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Zu dieser Seite

Gertraud Schäfer
Letzte Änderung: 16.10.2018