31.05.2018

Preise für Nachwuchswissen­schaftler zum ENERDAY 2018

ENERDAY2018_Preisträger © ph ENERDAY2018_Preisträger © ph

(v.l.n.r. Mirjam Ambrosius, Martin Kittel, Lissy Langer, Samir Jeddi, Christian von Hirschhausen, Manuel Eising, Aaron Praktiknjo, Dominik Möst)

ENERDAY2018_Preisträger

(v.l.n.r. Mirjam Ambrosius, Martin Kittel, Lissy Langer, Samir Jeddi, Christian von Hirschhausen, Manuel Eising, Aaron Praktiknjo, Dominik Möst) © ph

Am 27. April richtete der Lehrstuhl für Energiewirtschaft zum 12. Mal die jährlich stattfindende Fachtagung ENERDAY unter dem Titel „Market and Sector Integration - National and European Perspectives“ aus.

Im Rahmen der 12. Ausrichtung dieser Konferenz wurden erneut Preise an Nachwuchswissenschaftler verliehen, die am Abend im Verlauf des Gala Dinner feierlich übergeben wurden. Folgende Preise wurden verliehen:

Best Presentation Award

(gestiftet von GEE und enerCONNECT)

Der „Best Presentation“ Award wurde 2015 ins Leben gerufen und wird von den Mitgliedern des Fördervereins enerCONNECT e.V. gestiftet. In diesem Jahr wurde der Preis gemeinsam mit der GEE vergeben. Die GEE, Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik e.V., ist die deutsche Sektion der International Association for Energy Economics (IAEE). Durch diese Unterstützung betrug das Preisgeld in diesem Jahr jeweils 250 EURO.

Die acht Mitglieder der Jury bildeten in diesem Jahr: Prof. Dr. Aaron Praktiknjo (RWTH Aachen), Prof. Dr. Christian von Hirschhausen (TU Berlin), Prof. Dr. Dominik Möst (TU Dresden), Prof. Dr. Thomas Walter (Universität St. Gallen), Dr. Michael Bucksteeg (Amprion GmbH), David Schönheit (TU Dresden), Hannes Hobbie (TU Dresden), Philipp Hauser (TU Dresden)

Die Preisträger überzeugten die Jury in Ihren Vorträgen durch ihren innovativen Forschungsansatz, und einer anspruchsvollen Methodik, gepaart mit einem ansprechenden Vortragsstil. Im Namen der Jury sowie der preisstiftenden Vereine GEE und enerCONNECT gratulieren wir den diesjährigen Preisträgern:

Lissy Langer (TU Berlin)
Easy-to-implement Cognitive Algorithms for Electricity Spot Price Prediction – An Open-source, Open-access Approach

Mirjam Ambrosius (FAU Nürnberg-Erlangen)
Price Zones and Investment Incentives in Electricity Markets: An Application of Multi-Level Optimization with Graph Paritioning

Die Preisträger der vergangenen Jahre sind hier aufgeführt: Liste der Preisträger der vergangenen Jahre

enerWARD – Studierenden-Preis für die beste Abschlussarbeit

(gestiftet von enerCONNECT)

enerCONNECT hat im Jahr 2015 erstmalig den enerWARD ausgeschrieben. Mit diesem Preis werden herausragende Abschlussarbeit prämiert. Neben einem Preisgeld von 150 EURO erhalten die Preisträger die Möglichkeit, ihre Arbeit auf der jährlich stattfindenden internationalen Konferenz ENERDAY in Dresden vorzustellen, die vom Lehrstuhl für Energiewirtschaft ausgerichtet wird.

Martin Kittel (TU Dresden / TU Berlin)
Aggregation of Temporal Representation of High-Resolution, Fundamental Flow-Based Market Coupling Input Data to Identify Typical Market Scenarios – A Systematic Evaluation and Selection of Relevant Cluster Algorithms

Samir Jeddi (TU Dresden / ewi Energy Research & Scenarios gGmbH)
A Model based Market Power Analysis oft he German Market for Frequency Containment Reserve

Die Preisträger der vergangenen Jahre sind hier aufgeführt: Liste der Preisträger der vergangenen Jahre

eneCONNECT Scientific Support Award

(gestiftet von enerCONNECT)

Bereits im Vorfeld der Konferenz wurde erstmals der Scientific Support Award ausgeschrieben und an Manuel Eising (TU Dresden / EIFER Karlsruhe) verliehen. Der Verein enerCONNECT fördert damit seit 2017 ein persönliches Vorhaben, für das meist nur eine Finanzierung aus eigener Tasche in Frage kommt und das im Sinne des Vereinszwecks einen energiewirtschaftlichen Bezug aufweist. Der Preis ist mit 250 EURO dotiert.

Manuel Eising gewinnt den Award für die Teilnahme am Summer Workshop der French Association for Energy Economics (FAEE) vom 8.-9. Juni 2017 mit dem Vortrag: " What drives the market value of wind and solar power until 2035? A fundamental market model based analysis for Germany". (Bericht)

Auch im kommenden Jahr, beim 13. ENERDAY 2019 in Dresden, wird es eine Prämierung von Nachwuchswissenschaftlern geben und wir laden bereits jetzt alle Interessierten Wissenschaftler für das kommende Jahr nach Dresden ein.

Zu dieser Seite

Webredaktion EE2
Letzte Änderung: 31.05.2018