11.02.2019

TU Dresden erfolgreichste Hochschule bei der DHM Ergoruder in Leipzig

Mix_Zweier Bent Burgdorf Elisabeth Lowke.jpg © Lars Kirsch Mix_Zweier Bent Burgdorf Elisabeth Lowke.jpg © Lars Kirsch
Mix_Zweier Bent Burgdorf Elisabeth Lowke.jpg

© Lars Kirsch

Nahezu 100 Sportler*innen von 22 Hochschulen aus ganz Deutschland nahmen am vergangenen Wochenende an der Deutsche Hochschulmeisterschaft im Ergo-meterrudern in Leipzig teil.

Das erste und zugleich oberste Treppchen konnte Titelverteidigerin Elisabeth Lowke im dritten Rennen des Wettkampfs erklimmen und siegte mit 3:25,2 Min und somit einem Vorsprung von einer halben Sekunde vor Juliane von Wrangel aus Hannover. Gleichsam erfolgrech war der Mixed-Doppelzweier, ebenfalls mit Elisabeth Lowke und Bent Burgdorf. Sie verwiesen die zwei Teams der Uni Leipzig auf die Plätze. Im anschließenden Mixed Doppelvierer - der Einsteiger-Kategorie, in der 4x 500m mit fliegendem Wechsel gerudert wird - musste sich die TU von der Uni Kassel (Platz 1) und der Uni Marburg (Platz 2) geschlagen geben. In den letzten Rennen des Cups, dem Mixed-Doppelvierer und Dopplevierer jeweils männlich und weiblich sowie dem Mixed-Achter starteten die Ruderer der TU nochmal richtig durch und holten 3 Mal einen dritten sowie je ein Mal einen zweiten und ersten Platz.

Ein ausführlicher Bericht und die Ergebnisse des 6. TK-Hochschulcup sind auf der Website des allgemeinen Deutschen Hochschulssportverbandes veröffentlicht.

Zu dieser Seite

Stefan Schulz
Letzte Änderung: 11.02.2019