Demenzsensible Akutkrankenhäuser

Bild eines demenzfreundlichen Patientenzimmers © SGB Bild eines demenzfreundlichen Patientenzimmers © SGB
Bild eines demenzfreundlichen Patientenzimmers

© SGB

Viele ältere Patienten, die aufgrund einer akuten Erkrankung ins Krankenhaus eingewiesen werden, weisen als Nebendiagnose eine Demenz auf. Der Klinikalltag ist derzeit jedoch nur bedingt auf Menschen mit Demenz ausgerichtet, was sowohl für die Patienten als auch für die Klinikmitarbeiter negative Auswirkungen haben kann. Die fremde und meist unübersichtliche Krankenhausumgebung, ungewohnte Tagesstrukturen und fehlende Bezugspersonen können beispielsweise die Desorientierung der Patienten fördern und herausfordernde Verhaltensweisen hervorrufen. 

So stehen auch Mitarbeiter bei der Versorgung dieser Patientenklientel vor enormen Herausforderungen. Dass auch die Architektur einen Einfluss auf das Verhalten, die Orientierung und das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz hat, zeigen Forschungsergebnisse aus der stationären Altenpflege der letzten dreißig Jahre. Doch welche dieser Erkenntnisse sind auf Krankenhäuser übertragbar?

Gemeinsam mit dem Diakonissenkrankenhaus Dresden führten wir ein Forschungsprojekt zur demenzfreundlichen Gestaltung von Akutkrankenhäusern durch. Dieses wurde im Rahmen des Förderprogramms „Menschen mit Demenz im Akutkrankenhaus“ von der Robert Bosch Stiftung unterstützt.

Auf Basis einer ausführlichen Bestandanalyse der räumlichen Umgebung wurde ein demenzfreundliches Gestaltungskonzept für eine Krankenhausstation entwickelt und umgesetzt. Bestandteile des Gestaltungskonzeptes sind zwei demenzfreundliche Musterzimmer, Maßnahmen zur Förderung der räumlichen und situativen Orientierung, sowie verschiedene Aktivierungsangebote. Diese Maßnahmen wurden wissenschaftlich evaluiert. 

Zur Thematik „Demenzsensible Akutkrankenhäuser“ entstanden zwei Dissertationen. 

Demenzsensible Akutkrankenhäuser
Untersuchung von baulichen und gestalterischen Maßnahmen zur Unterstützung der Pflege, Betreuung und Aktivierung von Patienten mit kognitiven Beeinträchtigungen (Dr.-Ing. Kathrin Büter) Link zur Publikation

wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Dr.-Ing. Kathrin Büter

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Sozial- und Gesundheitsbauten

Professur für Sozial- und Gesundheitsbauten

Adresse work

Besucheradresse:

E03, 2. OG Ludwig-Ermold-Straße 3

01217 Dresden

wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Tom Motzek M.Sc.

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Sozial- und Gesundheitsbauten

Professur für Sozial- und Gesundheitsbauten

Adresse work

Besucheradresse:

E03 Ludwig-Ermold-Straße 3

01217 Dresden

Zu dieser Seite

Elisa Rudolph
Letzte Änderung: 16.11.2017