Prof. Dipl.-Ing. Holger Svensson

HONORARPROFESSOR

Honorarprofessor

Name

Prof. Dipl.-Ing. Holger Svensson

Kontaktinformationen
Organisationsname

Institut für Stahl- und Holzbau, Professur für Stahlbau

Institut für Stahl- und Holzbau, Professur für Stahlbau

Adresse work

Besucheradresse:

Haus 116, Raum 06-30 August-Bebel-Str. 30

01219 Dresden

work Tel.
+49 33762 207375
fax Fax
+49 33762 220142

Lehre

  • Vorlesung Schrägseilbrücken (im Rahmen von Modul BIW 4-16)
  • Vorlesung Cable Stayed Bridges (im Rahmen ACCESS Modul BIWE-11)

Curriculum Vitae

1969 Dipl.-Ing. der Universität Stuttgart
1970-1971 Baufirma Grinaker in Süd-Afrika und Botswana
1972-2009 Leonhardt, Andrä und Partner, Entwurf und Prüfungen Großbrücken, hauptsächlich Schrägkabelbrücken
seit 1992 Geschäftsführender Gesellschafter
1993-2008 Kaufmännischer Geschäftsführer
1998-2008 Sprecher der Geschäftsführung
2003-2008 Leiter der Hauptniederlassung Stuttgart
2009 Vorsitzender der Gesellschafterversammlung
seit 2003 Vize Präsident der Internationalen, Vereinigung für Brücken- und Hochbau (IVBH)
seit 2010 Selbständiger Beratender Ingenieur und Lehrbeauftragter für Schrägkabelbrücken der Technischen Universität Dresden

Auszüge aus der Projekttätigkeit

Holger Svensson hat weitreichende Erfahrungen im Entwurf, Montage und Bauüberwachung von Grossbrücken, insbesondere von Schrägkabel-brücken im In- und Ausland.

in den USA:

Entwurf der

  • Pasco-Kennewick Brücke (Beton)
  • East Huntington Brücke (Beton)
  • Sunshine Skyway Brücke (Verbundalternative)
  • Talmadge Memorial Brücke (Verbundalternative)
  • Burlington Brücke (Verbund)
  • Baytown Brücke (Verbund)

in Deutschland:

  • Detailbearbeitung der Beton-Vorlandbrücke der Fleher Schrägkabelbrücke,
  • Entwurfsbearbeitung der Weitinger-Brücke und Prüfung der Kochertalbrücke
  • verantwortlich für Entwurf der BAB A4 Brücken Wilsdruff (Beton) und Siebenlehn (Verbund), der Warnowbrücke im Verlauf der BAB A20 (Beton) und des Neuköllner-Autobahndreiecks in Berlin mit der anschließenden Bogenbrücke (BAB A113)

in Norwegen, Schottland und Serbien:

  • verantwortlich für Entwurf der Helgelandbrücke
  • Beratung Entwurf der Leven River Brücke
  • Ausführungsplanung der Ada Ciganlia Brücke über die Save bei Belgrad

weitere Projekte/Tätigkeiten im Ausland:

  • Weltbank-Gutachter für die Yang Pu Schrägkabelbrücke in Shanghai mit der damaligen Weltrekordspannweite von 602 m
  • Überprüfung des Zustandes der Penang Schrägkabelbrücke in Malaysia
  • Prüfingenieur für die Höga Kusten Hängebrücke mit 1210 m Haupt-spannweite, Sunningesund und Ume Älv Schrägkabelbrücken und die Svinesund Bogenbrücke in Schweden
  • Prüfung der extradosed Golden Ears Schrägkabelbrücke in Vancouver und der Peljesac Verbundschrägkabelbrücke in Kroatien

Zulassungen als Ingenieur

  • aktuell
    • Mitglied der Baukammer Berlin PE in den USA, , CEng, FIStructE in Grossbritannien
  • früher
    • PEng in Kanada, MHKIE in Hong Kong, R.P.EQ in Australien, T.P.Eng. in Malaysia

Mitgliedschaften

  • 2003 bis 2011 Vize Präsident der Internationalen Vereinigung für Brücken- und Hochbau (IABSE)
  • Mitglied im Brückenbeirat der Deutsche Bahn AG
  • Mitglied der Jury
    • für den Deutschen Brückenbaupreis
    • für den Ingenieurbau-Preis
    • für den Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues

Öffentlichkeitsarbeit

  • mehr als 180 Vorträge und über 110 Veröffentlichungen
  • Buch „Schrägkabelbrücken – 40 Jahre Erfahrung Weltweit“ bei Verlag Ernst & Sohn 2011, Englische Ausgabe 2012 bei Wiley-Blackwell

Ehrungen

  • 1999 James Watt Medal, Institution of Civil Engineers, London
  • 2000 Henry Husband Prize, Institution of  Structural Engineers, London
  • 2011 Emil-Mörsch-Denkmünze, Deutscher Beton- und Bautechnik - Verein E.V., Berlin
  • 2012 ICARO Award der Universität La Coruna, Spanien
  • 2013 Honorary Member der IABSE

Zu dieser Seite

Anja Fahle
Letzte Änderung: 02.11.2018