30.09.2017

Stellwerks­exkursion nach Thüringen

Sondershausen © Uli Maschek Sondershausen © Uli Maschek
Sondershausen

© Uli Maschek

ESTW Greussen © Uli Maschek ESTW Greussen © Uli Maschek

ESTW Greußen

ESTW Greussen

ESTW Greußen © Uli Maschek

Am 26.09.17 führte die Professur für Verkehrssicherungstechnik eine Exkursion nach Nordthüringen durch. Freundlicherweise stellte die DB Fernverkehrsfahrscheine zur Verfügung, sodass die An- und Abreise über die sicherungstechnisch bereits interessante VDE 8.2 Leipzig - Erfurt erfolgen konnte. Nach einem kurzen Zwischenhalt im Landbahnhof Kühnhausen wurde das örtlich besetzte elektronische Stellwerk in Greußen der Bauform ZSB 2000 besichtigt.

Kurbelwerk Sondershausen © Uli Maschek Kurbelwerk Sondershausen © Uli Maschek

Kurbelwerk in Sondershausen

Kurbelwerk Sondershausen

Kurbelwerk in Sondershausen © Uli Maschek

Danach ging es nach Sondershausen zu Thüringens ältestem Stellwerk: ein Jüdel-Kurbelwerk. Dazu gab es Anekdoten aus alter Zeit, wie z. B. vom radelnden Weichenwärter. Abschließend wurde die signaltechnische Sammlung in Holzsußra besucht, bestehend aus einem beeindruckenden Signalgarten und vielen weiteren LST-Komponenten. Eine Thüringer Bratwurst bildete den krönenden Abschluss.

Sammlung © Uli Maschek Sammlung © Uli Maschek

Die Teilnehmer in der Signaltechnischen Sammlung

Sammlung

Die Teilnehmer in der Signaltechnischen Sammlung © Uli Maschek

Zu dieser Seite

Professur für Verkehrssicherungstechnik
Letzte Änderung: 01.11.2017