Hörsaal © Amac Garbe

Studieren an der Professur für Internationale Wirtschaftsbe­ziehungen

Die Professur für Internationale Wirtschaftsbeziehungen bietet in Abstimmung mit der Juniorprofessur für Internationale Wirtschaftspolitik eine Vielzahl von Vorlesungen und Seminaren an, die sich mit Aspekten der wirtschaftlichen Globalisierung beschäftigen. Alle Vorlesungen finden in englischer Sprache statt.

Weiterlesen Studieren an der Professur für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Wichtige Themen im Überblick

Schreibende Hand © Amac Garbe

Lehre

Im Bachelorstudium werden zwei Vorlesungen angeboten – die Vorlesung „International Trade: Theory and Policy“, die sich mit dem Phänomen des internationalen Güterhandels sowie der internationalen Handelspolitik beschäftigt, sowie die Vorlesung „Open Economy Macroeconomics“, bei der die Internationalisierung der Finanzmärkte im Mittelpunkt steht.

Im Masterstudium VWL bietet die Professur die Vorlesung „Advanced International Trade“ an, welche einen Überblick über klassische und moderne Theorien zur Erklärung des internationalen Handels gibt. Zusätzlich zu dieser Grundlagenvorlesung werden zwei Veranstaltungen angeboten, die die Rolle individueller Unternehmen in der internationalen Ökonomie thematisieren: die Vorlesung „Economics of Multinational Enterprises“ sowie die Vorlesung „Global Organisation of Production“. Das Lehrangebot wird ergänzt durch Bachelor- und Masterseminare sowie durch eine für den Studiengang Internationale Beziehungen entwickelte Vorlesung zum Thema „Economics of Regional Integration“.