Iwelina Fröhlich

Iwelina Fröehlich © A Besand

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Iwelina Fröhlich

Lehre im Schwerpunkt Oberschule/Grundschule

Organisationsname

mehr über Iwelina Fröhlich

mehr über Iwelina Fröhlich

Adresse work

Büro:

von-Gerber-Bau, Raum 268 Bergstraße 53

01062 Dresden

Deutschland

Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Vita

seit 09/2011

Technische Universität Dresden

  • Mitarbeit und Dozentur am Lehrstuhl Didaktik der Politischen Bildung
  • Promotion im Themenbereich: Kompetenzorientierung in der politischen Bildung
  • Dozentin an der Graduiertenakademie der TU Dresden
  • Zertifizierte Weiterbildung in der Kompetenzschule Get Started: Forschungsmanagement für Nachwuchswissenschaftler/-innen
  • Organisation der Jahrestagung 2012 der wiss. Fachgesellschaft GPJE
06/2011

Magister Fachdidaktik

  • Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Erziehungswissenschaft
12/2009

1. Staatsexamen, Lehramt an Realschulen

  • Politikwissenschaft, Deutsch, Französisch, Erziehungswissenschaft
2006/07

Institut d’Étutes Politiques de Grenoble (IEP), Frankreich

2006-2011

wissenschaftliche (Projekt-)Mitarbeit

  • Institut für Erziehungswissenschaft: Forschungsprojekte, Lehraufträge, studentische Hilfs- und Organisationstätigkeiten (2008-2011)
  • Institut für Bildungsmanagement: Herausgeberhilfstätigkeiten (2009-2010)
  • Institut für Politikwissenschaft: Organisation und Neuausstattung der didaktischen Sammlungsbibliothek (2008-2009)
  • Akademisches Auslandsamt: Seminar für Erasmusstudierende, Betreuung von Gastdozent/innen (2008-2009)
  • Institut für Pädagogische Psychologie: Seminarunterstützung (2006-2007)
2005-2011 Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

Promotionsvorhaben

Kompetenzorientierung in der politischen Bildung aus der Sicht von Lehrer_innen

Die zwischen der realistisch-kognitivistischen und der konstruktivistischen Strömung der Politikdidaktik kontrovers geführte Debatte um die Bedeutung, Definition und Stellung von Wissen und Kompetenzen in der Politischen Bildung bildet den Hintergrund für dieses Promotionsprojekt. Auch der durch die PISA-Debatte bedingte bildungspolitische Paradigmenwechsel von der Input- zur Outputorientierung, womit der Wandel vom inhalts- und wissensgesteuerten, zum kompetenzorientierten offenen Unterricht gemeint ist, stellt einen Ausgangspunkt dar. In diesem Rahmen untersucht das Promotionsprojekt die in der Fachdidaktik und der Lehrerschaft bestehenden Vorstellungen zur Kompetenzorientierung in der Politischen Bildung. In einem ersten Schritt der theoriebasierten Analyse der Forschungsfrage werden fachdidaktische Modelle dargestellt und untersucht. In einem zweiten Schritt der empirischen Untersuchung mit einem qualitativen Forschungsdesign werden Kompetenzvorstellungen von Lehrerinnen und Lehrern erhoben. Dies erfolgt mittels halbstandardisierter, leitfadengestützter Interviews. Das Erkenntnisinteresse liegt in der Herausstellung der inhaltlichen, konstitutiven und determinativen Dimensionen der Kompetenzvorstellungen und ihrer Bedeutung für den Unterricht sowie in der Ergründung der konzeptionellen Verarbeitung von Kompetenzorientierung seitens der Lehrerschaft. Erkenntnisse in diesem Bereich der Vorstellungsforschung sind anschlussfähig und notwendig für den Bereich der Lehrer(weiter)bildung, als auch für die Bereiche der Unterrichts- und Professionsforschung.

Lehrveranstaltungen

Technische Universität Dresden (2011-2016, Auswahl)

  • Wissen und Kompetenzen in der politischen Bildung
  • Konzeption und Gestaltung von Gemeinschaftskundeunterricht
  • Kinder und Politik. Politische Bildung von Anfang an
  • Lehrer/-innen in der Leistungsgesellschaft. Politische Bildung im Schnellkochtopf?
  • Binnendifferenzierung in der politischen Bildung.
  • Inszenierung von Politik im Theater – in Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden
  • Aktuelle Tendenzen der Politikdidaktik
  • Schulpraktikums- und Blockpraktikumsbetreuung

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

  • WS 2010/11: Einführung in wissenschaftliches Denken, Forschen und Arbeiten
  • SoSe 2008: Einführung in die politische und gesellschaftliche Struktur Deutschlands (Seminar für Erasmus-Studierende)

Publikationen

Herausgeberschaft

Aufsätze

Präsentationen und Vorträge

  • „Potenziale theatraler Methoden für die universitäre Lehramtsausbildung“. Vortrag am 17.01.2014 im Rahmen der Nachwuchstagung der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) an der Universität Mainz
  • „Fleischatlas – Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel“. Seit 2013 regelmäßige Vorträge zum Thema nachhaltige Ernährung im globalen Kontext in Kooperation mit Weiterdenken. Heinrich-Böll-Stiftung und weiteren Vereinen / Institutionen, wie u.a. TU Dresden, Deutsches Hygienemuseum Dresden, Unmundu, Modereco e.V., Carambolage, Tharanter Bürgerakademie
  • „Kompetenzentwicklung in der politischen Bildung“. Vortrag am 09.07.2013 im Rahmen des wissenschaftlichen Kolloquiums "New Findings in Current Research" im Studiengang "Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung – Studies in Abilities and Development of Competences" an der Universität Leipzig
  • „Wissen in der politischen Bildung. Sichtweisen der Lehrerschaft“. Vortrag am 14.12.2012 im Rahmen des monatlichen Doktorand/-innentreffens von Thesis e.V. Dresden
  •  „Die Diskussion um Wissen und Kompetenzen in der politischen Bildung“. Vortrag am 20. Juni 2012 im Rahmen der Nachwuchstagung der Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE) an der Technischen Universität Dresden

Workshops

Regelmäßige Workshops in der Graduiertenakademie der TU Dresden

  • Scientific Writing for PhD-students (2-tägiger Workshop in englischer Sprache)

  • Wissenschaftliches Schreiben für Nachwuchswissenschaftlerinnen (2-tägiger Workshop in deutscher Sprache)

  • Scientific Reading (2-tägiger Workshop in englischer Sprache)

Weitere Interessenschwerpunkte

• Globales Lernen / Interkulturelles Lernen
• Projekte der Bildung für nachhaltige Entwicklung
• Außerschulische politische Bildung im Rahmen von NGOs
• Ökonomische Bildung

Gesellschaftspolitisches Engagement

seit 2014

Vorstellung des ‚Fleischatlas – Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel’ in Kooperation mit Weiterdenkender Landesvertretung der Heinrich-Böll-Stiftung in Sachsen

2012 - 2014

Mitglied des Sprecherkreises der Fachgesellschaft für Politische Bildung

  • Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE)
  • Sprecherin des wissenschaftlichen Nachwuchses der GPJE
seit 2011 Mitglied der Bundesleitung des Vegetarierbund Deutschland (VeBu)

Stipendien

2011 - 2013 Promotionsstipendium zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Dresden
2007/08 Auslandsförderung durch das ERASMUS-Austauschprogramm
2006-2011 Studienstipendium der Friedrich-Naumann-Stiftung

Zu dieser Seite

Admin Didaktik
Letzte Änderung: 28.03.2016