12.09.2018

Die besten sächsischen Chemkids 2017/18 an der TU Dresden am 15.09.

Chemie Experimente © Götz Wal­ter, Bier­mann-Jung Kom­mu­ni­ka­ti­on & Film Chemie Experimente © Götz Wal­ter, Bier­mann-Jung Kom­mu­ni­ka­ti­on & Film
Chemie Experimente

© Götz Wal­ter, Bier­mann-Jung Kom­mu­ni­ka­ti­on & Film

Die Auszeichnungsveranstaltung für die sächsischen Chemkids-Preisträger des Schuljahres 2017/18 findet am Samstag, 15.09., an der an der TU Dresden statt.

Die 74 sehr erfolgreichen sächsischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Experimentalwettbewerbs Chemkids des letzten Schuljahres werden am 15. September im großen Hörsaal der Fakultät für Chemie und Lebensmittelchemie der TU Dresden erwartet.

Zusammen mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern kommen die Preisträger am Sonnabend aus allen Teilen des Freistaats nach Dresden. Sie hatten zu einer oder zu beiden Aufgabenrunden – im Herbst: „Rundi lässt es gären“ und im Frühjahr: „Rundis Seifenblasen-Show“ – exzellente Arbeiten eingesendet und dabei besondere Sorgfalt, Kreativität und Sachverstand bewiesen. Ihre Einladungen für die Veranstaltung erhielten die jungen Forscherinnen und Forscher der Klassen 3 bis 8 bereits zusammen mit den Urkunden vor den Sommerferien. Nun werden die meisten zum ersten Mal „Hochschulluft“ schnuppern und in einem echten Hörsaal sitzen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Vertreter der Universität, des Kultusministeriums und der Sponsoren krönt ein Experimentalvortrag die Veranstaltung. Swantje Lerch, Professur für Physikalische Organische Chemie, führt in die Geheimnisse der „Chemie von Licht und Farbe“ ein. Im Anschluss erfolgt die Auszeichnung der engagiertesten Schulen, Lehrer und Schüler. Neben Sach- und Buchpreisen werden auch in diesem Jahr Praktikumsplätze an der Hochschule Merseburg und der Universität Mainz vergeben. Und damit niemand hungrig nach Hause fahren muss, lädt die Wacker Chemie Nünchritz am Ende der Veranstaltung zu einem kleinen Imbiss ein.

Insgesamt hatten 1022 Schülerinnen und Schüler von drei Grundschulen, sieben Oberschulen und 52 Gymnasien die Ergebnisse ihrer Arbeit an die Jury gesendet. Das war in Sachsen die bisher größte Teilnehmerzahl seit Etablierung des Wettbewerbs vor 15 Jahren. Die Auswahl der „sehr erfolgreichen“ Arbeiten gestaltete sich entsprechend schwierig.

Das Chemkids-Team freut sich auf Sonnabend und bedankt sich bei den Sponsoren des Wettbewerbs sowie der TU Dresden für die Unterstützung.

Kontakt:
Jens Viehweg

Landesbeauftragter Chemkids Sachsen
www.chemkids.de

Zu dieser Seite

Susann Lederer
Letzte Änderung: 12.09.2018