22.12.2017

Der Bereich MN wünscht frohe Weihnachten - Merry Christmas!

Der Dresdner Goldene Reiter in verschneiter Abenddämmerung © Agil 12, pixelio.de Der Dresdner Goldene Reiter in verschneiter Abenddämmerung © Agil 12, pixelio.de

Wir beschließen ein erfolgreiches Jahr im alt-ehrwürdigen Elbflorenz mit frischen Ideen und Verbindungen für 2018!

Der Dresdner Goldene Reiter in verschneiter Abenddämmerung

Wir beschließen ein erfolgreiches Jahr im alt-ehrwürdigen Elbflorenz mit frischen Ideen und Verbindungen für 2018! © Agil 12, pixelio.de

Der Bereich Mathematik und Naturwissenschaften wünscht zum frostigen Jahreswechsel allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Studierenden und Freunden wärmstens besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start in die Herausforderungen und Projekte des Jahres 2018!

An Weihnachten die Welt verbinden - einige internationale Inspirationen...

Wer zwischen erzgebirgischen Räuchermännchen und Pyramiden das Weihnachtsfest international anhauchen will, findet weltweit außergewöhnliche Bräuche.

Dämonischer Nikolaus in Krampus
Der böse Komplize des Nikolaus zieht mit einer tierartigen Fratze durch die Stadt, um unartige Kinder zu bestrafen.

Jólasveinar in Island
An 13 Tagen vor Weihnachten werden isländische Familien von 13 Trollen heimgesucht, den Jólasveinar. Sie füllen die bereitgestellten Stiefel guter Kinder mit Geschenken, die unartiger Kinder mit Kartoffeln.

Besenverstecken in Norwegen
Norweger verstecken ihre Besen vor Hexen und bösen Geistern, um sie am Besenflug zu hindern.

Weihnachten auf Rollerblades in Caracas
Caracas' Einwohner fahren die Weihnachtskalorien am Heiligabend bereits früh morgens ab: auf Rollerblades auf dem Weg zur Kirche.

Lichter in Kolumbien und Toronto
Der Día de las Velitas (Tag der kleinen Kerzen) in Kolumbien leitet die Weihnachtssaison mit Kerzen und Papierlaternen in Fenstern, auf Balkonen und in Vorgärten ein. Lichterfüllt ist auch die Cavalcade of Lights in Toronto, die seit 1967 den Beginn der Weihnachtszeit markiert.

Tió de Nadal in Katalonien
Der Tió de Nadal, ein lächelnder Holzklotz mit roter Kappe, wird von den Kindern vom 8. Dezember an gefüttert und in eine warme Decke gepackt, damit er zu Heiligabend eine Notdurft der besonderen Art verrichtet: ein Geschenkehäufchen.

[Quelle: momondo.de, Wikipedia]

Zu dieser Seite

Susann Lederer
Letzte Änderung: 22.12.2017