10.11.2018

Physik am Samstag

Chaos - Schmetterlinge, Billards und das Ende der Welt?

10:00 - 12:30 Uhr
Großer Physikhörsaal im Trefftz-Bau
Zellescher Weg 16
01062 Dresden
Prof. Dr. Roland Ketzmerick

"Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas verursachen?" So lautete 1972 der Titel eines Vortrages des Wetterforschers Edward Lorenz. Genauso kann man fragen: "Können die Planeten unseres Sonnensystems ihre gewohnten Bahnen verlassen und kollidieren?" Die Antwort auf beide Fragen ist "Ja!". Die Zukunft ist unvorhersehbar, denn selbst die Lösung scheinbar einfacher Bewegungsgleichungen hängt empfindlich von den Anfangsbedingungen ab, die man aber nicht beliebig genau messen kann. Das Wetter und die Planetenbewegung sind die berühmtesten Beispiele von sogenannten chaotischen Systemen. Besonders anschaulich lassen sich die grundlegenden Prinzipien des Chaos am Billardspiel erklären.  

Zu dieser Seite

Nicole Gierig
Letzte Änderung: 19.09.2018