Bücherstapel in der Bibliothek © Amac Garbe

für Studierende

Information for students

mehr erfahren für Studierende
Studierende im Hörsaal © Amac Garbe

Für Studierende

In unseren Projekten bieten wir Studierenden vielfältige Möglichkeiten für Forschungspraktika und die Anfertigung von Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplomarbeiten). Wir ermöglichen einen praxisnahen Einblick in die Planung, Durchführung und Auswertung epidemiologischer Forschungsprojekte (einschl. Interventionsprojekte) im Zusammenhang mit psychischen Störungen. Durch den Zugang zu den diversen Laboren (z.B. CATI/CAPI-Lab, Experimental-Lab) des CELOS, die Anbindung des CEPRIS und unsere Projekte im NIC sowie der IAP bestehen vielfältige Möglichkeiten von der Grundlagen- bis hin zur translationalen Interventionsforschung.

Praktika können Vollzeit oder studienbegleitend durchgeführt werden. (Hinweis für Bachelor-Studierende: Praktika am Lehrstuhl Behaviorale Epidemiologie qualifizieren bei einem Mindestumfang von 210 Stunden für die Anrechnung von Punkten im Rahmen der Auswahl für den Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie an der TU Dresden.). Bewerbungen für Praktika und Abschlussarbeitsprojekte können zu jedem Zeitpunkt an die Leitung oder die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Professur gerichtet werden.

Über das von der Professur angebotene Projektseminar können praktische Forschungskompetenzen in einem semesterweise wechselndem Themenschwerpunkt erworben und Themen für eine eigene Masterarbeit erarbeitet werden.  MasterandInnen sollten das Masterseminar (Vorlesung im WS, Seminar im SS und/oder WS) besuchen. Studierende, die Ihre Abschlussarbeit im Bereich Epidemiologie  schreiben, ebenso wie Forschungspraktikantinnen sind herzlich eingeladen, am Epi-Research-Club der Professur teilzunehmen (Dienstags ab 13:30; CELOS Schulungsraum).