Homepage of Technische Universität Dresden

Personal tools
Home » ... » Fachrichtung Geowissenschaften » Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung » Chair of Photogrammetry

Struktureinheit

Sections

Chair of Photogrammetry

Photogrammetry is the technology for extracting precise and reliable 3D information from image data. Photogrammetry uses image analysis techniques for the automation of image measurement tasks, combined with strict geometric and stochastic modelling for optimizing solutions. The research focus of the Chair of Photogrammetry at TU Dresden is on the integration of imaging sensorics and image data processing chains with the goal of developing efficient solutions to new measurement tasks. In teaching, we offer courses in Bachelor and Master programs in Geodesy, Cartography, Computer Science, Geography and Forest Sciences.

 

 

Research



Our research competence is in the following fields:

  • Digital Close Range Photogrammetry / Optical 3D Measurement Techniques:
    System design and calibration, automation of photogrammetric data processing chains, 3D motion analysis, deformation measurement techniques, 3D cameras, omni-directional vision, sensor modelling, accuracy optimization
  • Terrestrial Laser Scanning:
    Object extraction, system integration, point cloud + image fusion, development of methods for application in forest inventory and management
  • Airborne Laser Scanning:
    Automatic Extraction of semantic information from laser scanner point clouds, 3D building models, calibration and validation methods
  • Aerial Photogrammetry:
    Quality control, micro drone photogrammetry

 

 

News (in German)



Best Paper Award für Anita Schilling auf dem ISPRS Commission V Symposium

Anita Schilling wurde für ihren Beitrag "Automatic reconstruction of skeletal structures from TLS forest scenes" auf dem ISPRS Com. V Symposium in Riva del Garda mit dem Best Paper Award ausgezeichnet.

 

 

 

Posterpreis für Anette Eltner zur Jahrestagung des deutschen Arbeitskreises für Geomorphologie

Anette Eltner erhält den Posterpreis des deutschen Arbeitskreises für Geomorphologie des Jahres 2013 für ihr Poster "Einsatz einer Mikrodrohne zur Erfassung von Bodenerosion". Im Rahmen des Posters wird das Potential der Anwendung einer Mikrodrohne zur hochaufgelösten Detektion von Bodenabtrag infolge von Niederschlägen im sächsischen Lösshügelland aufgezeigt. Mehrere hundert Quadratmeter Ackerfläche werden mittels digitaler Oberflächenmodelle zentimetergenau erfasst. Weitere Informationen zum Projekt sind hier zu finden.





 

Unsere Professur ist Mitglied im Center for Advanced Water Research (CAWR)

Im „Center for Advanced Water Research (CAWR)“ werden die Kompetenzen an UFZ und TUD gebündelt: mehr als 500 wissenschaftliche Mitarbeiter bearbeiten gemeinsam zentrale Herausforderungen im Wasserbereich gezielt, kompetent und unter Nutzung einer in Deutschland einzigartigen Breite bei gleichzeitiger fachlicher Vertiefung der Disziplinen.


 

Die Sächsische Zeitung berichtet über eine Forschungsexpedition nach Patagonien

In einem an unserer Professur laufenden Forschungsprojekt soll ein photogrammetrisches Frühwarnsystem für schnell auslaufende Gletscherrandseen entwickelt werden. Als Untersuchungsobjekte dienen mehrere patagonische Gletscher. Im Januar 2013 waren deshalb Ellen Schwalbe und Robert Koschitzki unterwegs in Patagonien, um entsprechende Testmessungen durchzuführen und Time-Lapse-Kameras dauerhaft zu installieren. Diese Expedition wurde von einem Redakteur der Sächsischen Zeitung begleitet. Nach einem kurzen Artikel im Ressort "Wissen" vom 31.1.2013 erschien nun ein umfangreicher Bericht in der SZ-Beilage "Magazin" am 9.2.2013. und ein weiterer Artikel im Ressort "Wissen" am 18.2.2013 über den mittlerweile vollständig entleerten Gletscherrandsee Cachet 2.


 

Die Vorher-Nachher-Show der Helmkameras

Die Enduro-Weltmeisterschaft International Six Days Enduro 2012 (ISDE) findet ab dem 24. September 2012 im Erzgebirge rund um den Sachsenring statt. An insgesamt sechs Veranstaltungstagen müssen die ca. 500 Endurofahrer aus 35 Nationen eine Gesamtstrecke von etwa 1400 km absolvieren und befinden sich täglich bis zu 7,5 h auf dem Motorrad. Zur Dokumentation des allgemeinen Streckenzustandes und möglicher Schäden, die im Rahmen der ISDE an der Strecke auftreten können, entwickeln der ADAC Sachen e.V., als Ausrichter der Veranstaltung, in Kooperation mit der Professur Gestaltung von Straßenverkehrsanlagen und unserem Institut ein Verfahren zur Erfassung und Visualisierung des Streckennetzes. Ausführliche Informationen sind im aktuellen Dresdner Universitätsjournal (14/2012, S. 5) zu finden.



Karl Kraus Medaille für Prof. Maas

Am 31.8.2012 wurden Prof. Dr. George Vosselman (Universiteit Enschede/NL) und Prof. Dr. Hans-Gerd Maas am XXII Congress of the International Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ISPRS) in Melbourne/Australien für das 2009 erschienene Buch "Airborne and Terrestrial Laser Scanning" mit der Karl Kraus Medaille ausgezeichnet. Diese Medaille wird auf dem alle vier Jahre stattfindenden ISPRS-Kongress jeweils für ein Buch im Bereich Photogrammetrie - Fernerkundung - Geoinformation verliehen.



 


older items ...

 


Visitors: 32785
Last modified: 06.08.2014 09:43
Author: Danilo Schneider

Contact

Secretary
Sigrid Pönitz
Phone: +49 351 463-33680
Fax: +49 351 463-37266
email iconsigrid.poenitz@tu-dresden.de

Office:
Helmholtzstraße 10,
Hülsse-Bau, Westflügel Zi. 532


Mail to:
TU Dresden
Institute of Photogrammetry and Remote Sensing
01062 Dresden
Germany

Bulk mail to:
TU Dresden
Institute of Photogrammetry and Remote Sensing
Helmholtzstraße 10
01069 Dresden
Germany