Bild © . Bild © .

Professur für Bauökonomie und Computergestüt­zes Entwerfen

Das Lehrgebiet Bauökonomie ist Teil des Architekturstudiums und des Landschaftsarchitekturstudiums. Die Professur wird seit 2012 vertretungsweise von Dr.-Ing. Ulrike Mickan geführt.

mehr erfahren Professur für Bauökonomie und Computergestützes Entwerfen
Bild © .

Lehrgebietes Bauökonomie

Inhalt des Lehrgebietes Bauökonomie sind Kenntnisse zur wirtschaftlichen Betrachtung eines Bauwerkes von der ersten Planungsidee bis zum Ende seiner Nutzungsdauer.

Es werden Methoden zur Optimierung und Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Gebäuden behandelt sowie rechtliche Grundlagen in Planungs-, Bau- und Nutzungsphase vermittelt. Dabei werden folgenden Themenbereiche betrachtet: die Aufgaben des Bauherren (Projektmanagement), das Leistungsbild von Architekten und Ingenieuren in Bauplanung und Bauausführung, die Ziele und Aufgaben der Projektentwicklung.

Das Lehrgebiet Bauökonomie legt die Grundlagen, um die Bedürfnisse der Nutzer eines Gebäudes innerhalb der durch Kostenfaktoren und Bauvorschriften gesteckten Grenzen optimal zu gestalten. Mit ganzheitlichem Denken und integraler Planung ab Projektbeginn kann dieses Ziel erreicht werden. Die Architektenausbildung wird hiermit im Zusammenhang mit den Anforderungen der Ökonomie betrachtet und schafft das Bewusstsein für Baukostenplanung und Kontrolle.

In unseren Forschungsgebieten werden Themenfelder untersucht, durch die der Planungs- und Bauprozess optimiert werden kann.