29.11.2017; Vortragsreihe

spannweiten - BAU|KUNST: Martin Honert

Professur für Öffentliche Bauten
19:00 Uhr
ASB, Hörsaal 120
Technische Universität Dresden
Andreas Schubert Bau, Hörsaal 120
Zellerscher Weg 19
01069 Dresden
Spannweiten Vortrag am 29.11.; Martin Honert © Öffentliche Bauten Spannweiten Vortrag am 29.11.; Martin Honert © Öffentliche Bauten
Spannweiten Vortrag am 29.11.; Martin Honert

© Öffentliche Bauten

Der Künstler Martin Honert, 1953 in Bottrop geboren, studierte an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. 1995 gestaltete er zusammen mit Katharina Fritsch und Thomas Ruff den deutschen Pavillon auf der 46. Biennale in Venedig. 1998 erfolgte die Berufung als Professor an die Hochschule für Bildende Künste Dresden. Im Fokus seiner Lehre steht das ‚Dreidimensionale Gestalten‘ mit den Schwerpunkten Plastik und Skulptur. In seinen Werken setzt sich Honert vor allem mit Erfahrungen aus der eigenen Kindheit auseinander. Die entstehenden dreidimensionalen Objekte basieren auf Erinnerungen oder Fundstücken. Martin Honert lebt und arbeitet in Dresden und Düsseldorf.

Zu dieser Seite

götz
Letzte Änderung: 25.11.2017