Messtechnisches Labor für Baudiagnostik und Holz­bau

Mit der vorhandenen Laborausstattung sind mechanische und bauphysikalische Untersuchungen möglich. Insbesondere stehen alle benötigten Anlagen (Heizpresse, Dampfkammer, Umformeinrichtung) zur Herstellung von Formholzanwendungen für kleinformatige Prototypen zur Verfügung.

Mechanische und optische Versucheinrichtungen und Messgeräte im holzphysikalischen Messlabor

  • Zug-/Druckprüfmaschine (Maximalkraft: 50kN; Probenraum (b x h): 300 x 600 mm)
  • Lichtmikroskop (Hersteller: Carl Zeiss; Typ: 2000-CS)
  • Optisches Messsystem (Hersteller: Limess; Typ: VIC-3D; Zwei-Kamera-Messsystem und Auswertungssoftware)
  • Endoskop (Hersteller: Classen+Co; Typ: Endolux)

Bauphysikalische Versuchseinrichtungen und Messgeräte

  • Klimakammer (Hersteller: Feutron; Typ: KPK 200; Messbereich: Temperatur: 10-95°, Feuchtebereich: 10-85% ; Probenraum: 720 x 690 x 560 mm)
  • Bewitterungskammer (Hersteller: Weiss Umwelttechnik; Typ: UV 200; Probenraum: 1180 x 830 x 250 mm; Temperaturbereich: -20°C - +80°C)
  • Trockenschrank (Hersteller: Memmert; Typ: ULM 500; Probenraum: 545 x 480 x 400 mm; max. Temperatur: 220°C)
  • Trockenschrank (Hersteller: Memmert; Typ: UM 400; Probenraum: 275 x 385 x 395 mm; max. Temperatur: 220°C)
  • Feuchtemessgerät (Hersteller: HF Sensor; Typ: MOIST 200 B; Mikrowellensensor)
  • Feuchtemessgerät (Hersteller: Hydromette; Typ: HAT 95T; elektrische Widerstandsmessung)
  • Infrarotkamera (Hersteller: Carl Zeiss; Typ: VarioCam)

Ansprechpartner

Technischer Mitarbeiter

Name

Herr Thomas Händel

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Ingenieurholzbau und baukonstruktives Entwerfen

Professur für Ingenieurholzbau und baukonstruktives Entwerfen

Adresse work

Besucheradresse:

von-Mises-Bau, Raum 212 & Werkstatt im Sockelgeschoss Georg-Schumann-Str. 7

01187 Dresden

work Tel.
+49 351 463-35781
work Tel.
+49 351 463-36312
fax Fax
+49 351 463-36306

Zu dieser Seite

Holzbau
Letzte Änderung: 30.03.2017