Historische Objekte aus Holz

Projekt

Modellierung und Charakterisierung des Strukturverhaltens historischer Kulturgüter aus Holz unter hygro-mechanischer Beanspruchung

Schwerpunkte

  • Untersuchung des Strukturverhaltens vier historischer musealer Objekte aus Holz mittels der Finite Elemente Methode
  • Entwicklung makroskopischer, hygro-mechanisch gekoppelter Materialformulierungen für die Abbildung des Langzeitverhaltens von Holz
  • Analyse bzw. Prognose des Langzeitverhaltens der historischen Objekte unter mechanischer und hygrischer Beanspruchung
  • in Kooperation mit ETH Zürich Durchführung von Material- und Objektversuchen zur Analyse des hygro-mechanischen Verhaltens ungewöhnlicher Holzarten sowie historischer Klebstoffe und Oberflächenbeschichtungen
  • Berücksichtigung des Einflusses der natürlichen Streuung der Materialparameter und der natürlichen Holzalterung bei den Simulationen
  • als Ergebnis Definition tolerierbarer Klimaschwankungen in Museumsräumen

Förderung

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Zusammenarbeit

Händelhaus Halle
Musée d'Ethnographie, Genf
Institut für Baustoffe, ETH Zürich

Verformte Struktur, 3D-Volumenmodell und FE-Modell eines Hammerflügels

Verformte Struktur, 3D-Volumenmodell und FE-Modell eines Hammerflügels

Forschungsobjekte aus dem Händelhaus Halle und dem Musée d'Ethnographie, Genf

Forschungsobjekte aus dem Händelhaus Halle und dem Musée d'Ethnographie, Genf

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 31.08.2016