15.02.2017

Deutscher Forschungseisbre­cher Polarstern auf Kurs in die Antarktis mit Dresdner Wissenschaftlern an Bord

RTK Messungen an Land © Mirko Scheinert RTK Messungen an Land © Mirko Scheinert
RTK Messungen an Land

© Mirko Scheinert

Am 06.02.2017 startete die Polarstern-Fahrt PS 104 im südchilenischen Punta Arenas. Mit an Bord sind zwei Dresdner Geodäten vom Institut für Planetare Geodäsie, die in regelmäßigen Wochenberichten über ihre Feldarbeiten im küstennahen Gebiet des Amundsenmeeres, Westantarktis, berichten werden.

Zu dieser Seite

Susanne Mondzech
Letzte Änderung: 15.02.2017