Prof. Dr. habil. Sven Wagner

Wagner © Lässig TUD Wagner © Lässig TUD
Wagner

© Lässig TUD

Lebenslauf
Geboren am 07.12.1957 in Flensburg

Ausbildung

1977-1983

Studium der Forstwissenschaften in Göttingen

1983-1985 Referendarszeit Niedersachsen; Staatsexamen (Forstassessor)

Wissenschaftliche Qualifikation

25.11.1994 Promotion zum Dr. forest. an der Universität Göttingen; Thema der Dissertation: Strahlungsschätzung in Wäldern durch hemisphärische Fotos
05.01.1999 Abschluß des Habilitationsverfahrens mit Verleihung der venia legendi im Fach Waldbau an der Universität Göttingen
Thema der Habilitationsschrift: Ökologische Untersuchungen zur Initialphase der Naturverjüngung in Eschen-Buchen-Mischbeständen

Publikationen 

Berufstätigkeiten

1985-1987 Dezernent bei der Bezirksregierung Hannover
1987-1989 Leitung der Informationsstelle Waldschäden Harz; Forstamt Riefensbeek
1989-1998 Leitung des Sachgebietes Waldbautechnik, Niedersächsische Versuchsanstalt, Göttingen
seit 1999 Leitung des Lehrstuhls für Waldbau, TU Dresden

Forschungsschwerpunkte
- Verjüngungsökologie
- Waldfunktionen/Nachhaltigkeitsstrategien
- Einzelbaumeffekte
- Anpassungsstrategien an den Klimawandel

Vorlesungsschwerpunkte/Exkursionen
Waldpflege, Waldbausysteme, funktionsgerechte Waldbehandlung, Verjüngungsökologie, Komplexexkursion "Mittelgebirge und Hügelland"

Gremien- und Gutachterarbeit

2003-2009 Studiendekan der Fachrichtung Forstwissenschaften
2003-2009 Mitglied des Fakultätsrates der Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften
2003-2009 Mitglied der Senatskommission Lehre der TU-Dresden
2001-2009 Mitglied in den Auswahlkommissionen für "Integrierte Umwelttechnik", "Klimanetze" und "Studieren und Forschen für Nachhaltigkeit" des DAAD
2003-2013 Mitglied im Arbeitsausschuss "Waldbau undForsttechnik" des KWF
2010-2015 Mitglied des Senats der TU Dresden
2008-2016 Mitglied des Fachkollegiums "207" der DFG und dort zuständig für Erfassung, Steuerung und Nutzung von Waldressourcen
seit 2001 Mitglied des wissenschaftlichen Beirates Nationalpark Harz
seit 2005 Mitglied im Auswahlgremium des Promotionsstipendienprogramms der DBU
seit 2014 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat für „Biodiversität und genetische Ressourcen“ beim Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Zu dieser Seite

Jörg Wollmerstädt
Letzte Änderung: 18.08.2016