Trans-Urban-EU-China

Transition towards Urban Sustainability through Socially Integrative Cities in the EU and China

In vielen europäischen als auch chinesischen Städten zeichnen sich rasante Urbanisierungsprozesse ab. Vor dem Hintergrund, dass sich aus den aktuellen Entwicklungen in den Städten vielfältige Herausforderungen ergeben, arbeiten seit Anfang des Jahres 2018 verschiedene Partner aus Europa und China an innovativen Wegen einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Um gemeinsam langfristige und erfolgversprechende Strategien für die Städte zu entwickeln, wurde im Januar 2018 ein mehrtägiges Kick-Off Meeting aller projektbeteiligten Einrichtungen in Dresden veranstaltet.

Projekttreffen © R. Vigh, IOER-Media Projekttreffen © R. Vigh, IOER-Media

Treffen der projektbeteiligten Einrichtungen aus Europa und China beim Kick-Off Meeting Dresden im Januar 2018 (Foto: © R. Vigh, IOER-Media).

Projekttreffen

Treffen der projektbeteiligten Einrichtungen aus Europa und China beim Kick-Off Meeting Dresden im Januar 2018 (Foto: © R. Vigh, IOER-Media). © R. Vigh, IOER-Media

Wichtigste Arbeitsfelder der Technischen Universität Dresden innerhalb des Projekts sind die Bereiche des „Land Use Planning“ und des „Land Managements“. Im Vordergrund stehen die Stärkung einer sozialintegrativen Stadterneuerung und die Förderung von Stadterweiterungsgebieten. Die Professur für Landmanagement beschäftigt sich dabei vorrangig mit Fragestellungen zu den Themen „Land Banking“ und „Land Administration Systems“. Hierbei werden Stärken und Schwächen in der bestehenden Praxis der Städte in Europa und China unter Berücksichtigung der jeweiligen Rechtsgrundlagen zur Landnutzung erarbeitet sowie Best-Practice Beispiele herausgestellt, die zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung beitragen können und in europäischen und chinesischen Städten zukünftig Anwendung finden könnten.

Banner EU-China-Projekt © Tran-Urban-EU-China Banner EU-China-Projekt © Tran-Urban-EU-China

Finanzierung des TRANS-URBAN-EU-CHINA Projektes erfolgt über Horizon 2020 Mittel der Europäischen Union

Banner EU-China-Projekt

Finanzierung des TRANS-URBAN-EU-CHINA Projektes erfolgt über Horizon 2020 Mittel der Europäischen Union © Tran-Urban-EU-China

Im Rahmen des Projektes werden zudem auch soziale Aspekte der Stadtentwicklung, wie etwa die Identifikation der Menschen mit ihren Städten, beleuchtet. Ein weiterer Bereich ist die Erarbeitung von Stadtentwicklungskonzepten hin zu Eco- und Smart-Cities. Zudem werden die gewonnenen Erkenntnisse aus den einzelnen Arbeitsgruppen in sogenannten Reallaboren (Living Labs) diskutiert, getestet und validiert.

http://transurbaneuchina.eu/

Zu dieser Seite

Kerstin Henker
Letzte Änderung: 06.07.2018