Fahrzeugtechnisches Versuchszentrum

Inhaltsverzeichnis

      1. 1. Bauabschnitt: Gebäude 127 Hohe Halle - Parametrierstraße
      2. 2. Bauabschnitt: Gebäude 125 / 127 Fertigstellung Standort August-Bebel-Str. 32
      3. Kraftfahrzeugtechnik
      4. Fahrzeugmechatronik
      5. Ansprechpartner  

Das Fahrzeugtechnische Versuchszentrum (FVZ) am Institut für Automobiltechnik Dresden – IAD der TU Dresden

Gesamtplan.png © TU Dresden Gesamtplan.png © TU Dresden

Prüfstandsübersicht

Gesamtplan.png

Prüfstandsübersicht © TU Dresden

Mit dem Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum der TU Dresden (FVZ) entsteht ein weltweit einzigartiges Instrumentarium für universitäre grundlagen- bis anwendungsorientierte Forschung in der Fahrzeugtechnik. Dazu werden von den Lehrstühlen Kraftfahrzeugtechnik und Fahrzeugmechatronik neben neuen Simulationsmethoden auch neue experimentelle Methoden entwickelt. Im FVZ werden diese an bestehenden Prüfständen und in Form neuer Prüfstände umgesetzt. Ein besonderer Forschungsschwerpunkt sind Methoden zur Digitalisierung in der Kraftfahrzeugentwicklung und Virtual Testing.

Das Vorhaben Fahrzeugtechnisches Versuchszentrum gliedert sich in drei Bauabschnitte.

  • Bauabschnitt: Gebäude 127 Hohe Halle - Parametrierstraße2013-2015
  • Bauabschnitt: Gebäude 125 / 127 Fertigstellung Standort August-Bebel-Str. 32, 2017-2023
  • Bauabschnitt: Simulatorgebäude
Gesamtplan_Bauabschnitte.png © TU Dresden Gesamtplan_Bauabschnitte.png © TU Dresden

Bauabschnitte

Gesamtplan_Bauabschnitte.png

Bauabschnitte © TU Dresden

Nach der Genehmigung des durch die Lehrstühle Kraftfahrzeugtechnik und Fahrzeugmechatronik beantragten Bedarfs an Prüf- und Experimentiereinrichtungen für Forschung und Lehre im Jahr 2011 wurden die Grundlagenermittlung und Vorplanung des ersten und zweiten Bauabschnittes durchgeführt. Zudem konnte mit der Grundlagenermittlung für den finalen Bauabschnitt 3 begonnen werden. Im Jahr 2013 konnte nach Genehmigung der Entwurfsplanung des ersten und zweiten Bauabschnittes ein geeignetes Grundstück von ca. 1,4 Hektar in der August-Bebel Straße 32 in Dresden durch den Freistaat Sachsen erworben und die Planung mit der Ausführungsplanung des ersten Bauabschnittes „Hohe Halle“ (grün) fortgesetzt werden. Mit dem ersten Bauabschnitt wurde im Dezember 2014 der erste Teil der bisher größten infrastrukturellen Erweiterungsmaßnahme des Institutes für Automobiltechnik – IAD in seiner mehr als einhundertjährigen Geschichte fertiggestellt.

Als Besonderheit ist an diesem Vorhaben die simultane Entwicklung von Prüfständen und Gebäude zu erwähnen. In diesem Vorhaben wurde eigens ein neuartiges simulationsbasiertes Verfahren entwickelt, welches eine vollständig virtuelle Entwicklung beider Bereiche in einer reifegradabhängigen Detailtiefe bis hin zur Ausführungsplanung ermöglicht.

1. Bauabschnitt: Gebäude 127 Hohe Halle - Parametrierstraße

Die Realisierung des ersten Bauabschnittes erfolgte von 09/2013 bis 12/2014, sodass nach der Fertigstellung im Dezember 2014 bereits zum 04. Januar 2015 mit dem Einbau der bis dahin fertiggestellten sieben Prüfstände begonnen werden konnte. Die Gesamtbaukosten des ersten Bauabschnittes beliefen sich auf 6,8 Mio. Euro. Innerhalb dieses Bauabschnittes wurde neben der Erschließung des Geländes und der Neugestaltung des hohen Hallenbereiches eine leistungsfähige Elektroversorgung, zentrale Lüftungs- und Kühlsysteme, eine zentrale Hydraulik- und Druckluftversorgung und zwei individuelle Schwingfundamente (340t und 140t) mit Niveauregulierung zur Entkopplung der Prüfstände umgesetzt. 

Halle_vorne.jpg © TU Dresden Halle_vorne.jpg © TU Dresden

Gebäude 127 Hohe Halle

Halle_vorne.jpg

Gebäude 127 Hohe Halle © TU Dresden

Mit dem Abschluss der Inbetriebnahme stehen seit März 2016 folgende Versuchsanlagen zur Verfügung:

  • Servohydraulischer Prüfstand mit Seitenkraftvorrichtung [MTS]: Stat. und dyn. Charakterisierung von Stoßdämpfern, Elastomerlager u.ä.  
  • Zug-Druck-Prüfstand [Zwick/Roell]: Stat. Belastungstests, Charakterisierung, Kalibrierung DMS-Applikationen
  • Servohydraulischer Achsprüfstand [Hardware Eigenentwicklung / Regelung MTS]: Stat. und dyn. Charakterisierung von Fahrzeugachsen ab Radträger, Belastungstests 
  • Dynamischer Kinematics & Compliance Prüfstand [MTS SMS]: Stat. und dyn. Bestimmung der Achskinematik und -elastokinematik von Fahrzeugachsen im Gesamtfahrzeug
  • Fahrzeugpendelrahmen [Eigenentwicklung]: Bestimmung von Schwerpunkt- und Massenträgheitsparametern für Gesamtfahrzeuge
  • Fahrwerkvermessung [Beissbarth]: Parameterbestimmung der Achsgeometrie

Im Mai 2017 wurde dann die bisherige Mess- und Prüfvorrichtung für Elastomerlager durch eine hochmodernen 4-Komponenten-Prüfstand ersetzt.

  • Servohydraulischer Elastomerlager-Prüfstand mit Thermokammer [INOVA]: Stat. und dyn. Charakterisierung von Elastomerlagern in 4 Freiheitsgraden mit thermischer Belastung, Betriebslastennachfahrversuche, Lasteniteration

Die bereits fertiggestellten Versuchsanlagen sind so angeordnet, dass sie auch während der Bauphase zum zweiten Bauabschnitt vollständig in Betrieb bleiben können.

Halle_hinten.jpg © TU Dresden Halle_hinten.jpg © TU Dresden

Gebäude 127 Hohe Halle von hinten

Halle_hinten.jpg

Gebäude 127 Hohe Halle von hinten © TU Dresden

2. Bauabschnitt: Gebäude 125 / 127 Fertigstellung Standort August-Bebel-Str. 32

Im Juni 2017 wurde durch das Sächsische Immobilien- und Baumanagement gemeinsam mit der TU Dresden mit der Ausführungsplanung zum zweiten Bauabschnitt begonnen. Dabei werden die verbleibenden Versuchsanlagen der Lehrstühle Fahrzeugmechatronik und Kraftfahrzeugtechnik in beide Versuchsgebäude eingebaut und in Betrieb genommen. Die Bauphase zum zweiten Bauabschnitt beginnt bereits im Juni 2018 mit der Sanierung der Entwässerungsanlagen und wird planmäßig im zweiten Quartal 2022 fertiggestellt. Nach der Inbetriebnahme werden dann folgende Versuchsanlagen zur Verfügung stehen:

Kraftfahrzeugtechnik

  • Kombinierter Fahrwerk-Antriebstrang-Prüfstand [HORIBA]
    Dieser Prüfstand wird bereits ab August 2018 in einer reduzierten Form in Jantebau zur Verfügung stehen.
  • Hochdynamisches Reifenversuchsfeld [Eigenentwicklung]
    dyn. Parameteridentifikation, Charakterisierung, Belastungstests, Rollwiderstand an Reifen
  • Rad-Achs-Prüfstand [Eigenentwicklung]
    Realfahrmanöversimulation an Fahrzeugachsen, dyn. Parameteridentifikation, Charakterisierung und Belastungstests an Radaufhängungen mit Rad bis zu kompl. Achsen
  • Servohydraulischer / elektromechanischer Prüfstand für Lenksysteme [Eigenentwicklung]
    Stat. und dyn. Charakterisierung von Lenksystemen, Belastungstests 

Fahrzeugmechatronik

  • 4-Motor Vehicle-in-the-Loop-Prüffeld
    Stat. und dyn. Charakterisierung von Antriebsträngen im Fahrzeug, Belastungstests, Betriebsstrategie
  • Fahrerassistenzsystemprüfstand
    Funktionale Untersuchung von automatisierte Fahrfunktionen, Assistenzsysteme und Regelsystemen
  • eDrive Rollenprüfstand
    Multifunktionaler Prüfstand für Leistungsmessung, Betriebsstrategie und Innengeräuschuntersuchungen in Kooperation mit Kraftfahrzeugtechnik 
  • Div. Funktionsräume für Untersuchungen an Komponenten und am Bordnetz

Bei Fragen zum FVZ und dem Planungsstand wenden Sie sich bitte an das Planungsteam am Lehrstuhl Kraftfahrzeugtechnik:

Ansprechpartner
 

Kay Büttner © TU Dresden

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dr.-Ing. Kay Büttner

Simulation & Versuch Fahrwerk, Antrieb

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Adresse work

Besucheradresse:

Jante-Bau, JAN 22-A George-Bähr-Straße 1c

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-32445
fax Fax
+49 351 463-37066

Felix Kocksch © TU Dresden

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Felix Kocksch

Fahrdynamik, Fahrkomfort

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Adresse work

Besucheradresse:

Jante-Bau, JAN 35-C George-Bähr-Straße 1c

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-34495
fax Fax
+49 351 463-37066

Gerhard © TUD

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. (FH) Axel Gerhard

Fahrdynamik/Fahrkomfort

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Adresse work

Besucheradresse:

Zellescher Weg 3

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 6475-1944
fax Fax
+49 351 463-37066

Zu dieser Seite

Tobias Zwosta
Letzte Änderung: 09.07.2018