Reifenprüfstand

Funktionsbeschreibung

Der Reifenprüfstand, als Außentrommelbauart ausgeführt, bietet Prüfmöglichkeiten für Motorradreifen, Pkw-Reifen und Leicht-Lkw-Reifen. Die zwei Hauptbaugruppen des Außentrommel-Reifenprüfstandes sind die Stahltrommel mit der Antriebseinheit und der Prüfstandsaufbau mit den Kraft- und Momentenaufnehmern der Messnabe und den Verstelleinrichtungen. Der Reifen wird mittels einer zentral angeordneten Dreh-Hub-Einheit mit einer regelbaren Normalkraft (Radlast) auf die Trommel gedrückt. Der Prüfstand erlaubt die Variation verschiedener Parameter, wie Geschwindigkeit, Radlast, Schräglaufwinkel, Sturz, Drehrichtung und Fülldruck. Die sehr steife Prüfstandkonstruktion mit Eigenfrequenzen oberhalb der primären Reifenschwingfrequenzen erlaubt speziell eine hochgenaue und reproduzierbare Identifikation von Reifenschwingformen.

Untersuchungsschwerpunkte

Reifenschwingverhalten und Betriebsfestigkeit

  • Schlagleistenüberfahrt bei verschiedenen Geschwindigkeiten
  • Quasistatische und dynamische Reifendeformation
  • Eignung zur indirekten Reifendruckkontrolle
  • Tests zur Hochlast- und Hochgeschwindigkeitsfestigkeit
  • Applikationsuntersuchungen
  • Homologationsuntersuchungen
  • Uniformity-Tests

Seitenkraftverhalten

  • Quasistatische und dynamische Seitenkraftcharakteristiken
  • Temperaturabhängigkeit von Reifencharakteristika
  • Vergleichsmessungen zum Rollwiderstand
  • Untersuchungen nach der TIME-Prozedur
  • Spurrinnenempfindlichkeit, Parkieren

Messgrößen

  • Kräfte und Momente am Rad in x, y, z-Richtung (6-Komponenten-Messnabe)
  • Radstellungsgrößen, Geschwindigkeit
  • Einfederung
  • Reifenlaufflächentemperatur
  • Fülldruck (direkt: Sensor im Reifen)

Sonstiges

  • Stahl, Korundbelag, Möglichkeit des Anschraubens von Segmenten mit unterschiedlichen Straßenbelägen
  • Dynamische Fülldruckregelung (0..6 bar)

Downloads und technische Daten

Detaillierte Prüfstands-Dokumentation

Ansprechpartner

Jan Kubenz © TU Dresden

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Name

Herr Dipl.-Ing. Jan Kubenz

Reifentechnik

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Professur für Kraftfahrzeugtechnik

Adresse work

Besucheradresse:

Jante-Bau, JAN 22 George-Bähr-Straße 1c

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-34344
fax Fax
+49 351 463-37066

Zu dieser Seite

Tobias Zwosta
Letzte Änderung: 01.06.2016