IVS-AMP - Robuste Positionierungsver­fahren in komplexen Umgebungen (Parkhäusern) zur Standortbestimmung, Navigation und für Logistikaufgaben sowie damit verbundene Dienste und Services

Projektbeschreibung
Mit neuer Technologie mobiler Sensoren werden bis 2020 sächsische Unternehmen gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden und dem Netzwerk der Automobilzulieferer in Sachsen (AMZ Sachsen) in einem Parkhaus der Stadt Leipzig erforschen, wie künftig freie Parkflächen im Indoorbereich geortet und anschließend Fahrzeuge zum jeweiligen Parkplatz navigiert werden können. Die Ortungs- und Fahrfunktionen werden durch eine App mit zusätzlichen Diensten und Services rund ums Parken, wie u.a. „book and pay online“, „find-my-car“ sowie mittels neuartigen Lösungen zur City-Logistik im Parkhaus ergänzt.

IVS AMP © ITVS IVS AMP © ITVS

Parkhaus-Lokalisierung IVS AMP

IVS AMP

Parkhaus-Lokalisierung IVS AMP © ITVS

Die TU Dresden mit der Professur für Informationstechnik für Verkehrssysteme übernimmt dabei im Konsortium die Entwicklung von robusten Lokalisierungsverfahren mit Kompensation von Mehrwegeeffekten im funktechnisch hoch anspruchsvollen Umfeld des Parkhauses.

Projektträger
SAB Aufbaubank

EFRE © efre.sachsen EFRE © efre.sachsen
EFRE

© efre.sachsen

Projektkoordinator
TUD-ITVS

Projektpartner
dresden elektronik GmbH
FusionSystems GmbH
gltscotech GmbH
Metirionic GmbH

Projektlaufzeit
01.12.2017 - 30.11.2020

Ansprechpartner
Florian Gierisch

Zu dieser Seite

ITVS
Letzte Änderung: 11.10.2018