Mikroskop © AMAC GARBE Hörsaalzentrum © Nils Eisfeld

Das Forschungsinfor­mationssystem (FIS)

Die TU Dresden betreibt seit mehr als 20 Jahren ein Forschungsinformationssystem (FIS). Von einer einfachen Offline-Datenbank für Buchpublikation wurde es in mehreren Ausbaustufen zu einer individuell, browserbasierten Datenbankanwendung mit öffentlicher Rechercheoberfläche entwickelt. Mit einem Gesamtvolumen von über 800.000 Datensätzen bietet das FIS unterschiedlichsten Interessengruppen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein Schaufenster für Forschungsaktivitäten an der TU Dresden. Aus erster Hand erhalten Sie einen Überblick zu neusten Publikationen, Forschungsprojekten, Schutzrechten, Abschlussarbeiten und vieles mehr. Ergänzt werden diese Forschungsinformationen durch Expertenprofile der Professuren und Institute sowie deren technische Ausstattung an der TU Dresden.

mehr erfahren Das Forschungsinformationssystem (FIS)

Aktuell und kompetent: Das Forschungsinformationssystem an der TU Dresden

Forschung © TUD

Erneuerung des Forschungsinforma­tionssystems (FIS)

Mit den rasant wachsenden Anforderungen an die Forschungsberichterstattung hat sich auch ein Markt für komplexe, kommerzielle Forschungsinformationssysteme (FIS) etabliert, um die Forschungsaktivitäten der eigenen Einrichtung aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen und mit Personen und Organisationseinheiten verschiedener Universitäten und Forschungseinrichtungen zu verknüpfen. 2014 startete im Rahmen des Zukunftskonzeptes das Projekt zur „Erneuerung des Forschungsinformationssystems“ an der TU Dresden. Ziel ist, die FIS-Eigenentwicklung durch ein kommerzielles FIS, angepasst an die individuellen Bedürfnisse der TU Dresden, zu ersetzen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Karrierestufen der TU Dresden sollen durch das künftige FIS bei der Erfassung, Verwaltung, Aufbereitung und Präsentation ihrer Forschungsaktivitäten in einem eigenen Forschungsprofil unterstützt werden. Als zentrales Werkzeug für Dokumentationszwecke soll das neue FIS die Forschungsberichterstattung weiter professionalisieren. Durch ein modernes, direkt angeschlossenes, öffentliches Forschungsportal können so Reichweite und Sichtbarkeit der vielfältigen, an der TU Dresden erzielten Forschungsergebnisse spürbar erhöht werden.

Über den aktuellen Stand der Arbeiten informiert die Stabsstelle Forschungsinformationen in einem Beitrag für das Dresdner Universitätsjournal vom 2. Oktober 2018.

Hinweis für die aktuelle FIS-Datenerhe­bung

Bitte beachten Sie: Die FIS-Datenerhebung für das Berichtsjahr 2017 endete am 20. März 2018! Sie sind herzlich eingeladen, jederzeit Ihre Einträge für das Forschungsinformationssystem zu aktualisieren.

FIS Logo © Logo FIS TUD
Name

Forschungsinformationssystem

Adresse work

Besucheradresse:

Stabsstelle Forschungsinformationen (StF), 2.OG Mommsenstr. 7

01069 Dresden

Adresse postal

Postadresse:

Technische Universität Dresden Stabsstelle Forschungsinformationen

01062 Dresden