16.10.2017

Neue Juniorprofessur am Institut für Geschichte eingerichtet

Foto von Tim Buchen © Tim Buchen Foto von Tim Buchen © Tim Buchen
Foto von Tim Buchen

© Tim Buchen

Als Teil des Akademischen Förderprogramms hat Staatsministerin Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, eine neue Juniorprofessur „Soziale und ökonomische Netzwerke der Deutschen im östlichen Europa im 19. und 20. Jahrhundert“ am Institut für Geschichte der TU Dresden eingerichtet.

Zum Wintersemester 2017/18 wird Dr. Tim Buchen auf die BKM-Juniorprofessur berufen. Er studierte Neuere und Neueste Geschichte, Osteuropastudien und Neuere deutsche Literatur an der Humboldt Universität zu Berlin und wurde 2011 an der Technischen Universität Berlin mit einer Arbeit über das habsburgische Galizien promoviert. Anschließend war er Gastwissenschaftler am Deutschen Historischen Institut Warschau, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Bamberg und Frankfurt an der Oder sowie seit 2015 DAAD-Fachlektor an der University of Edinburgh. Zunächst wird die BKM-Juniorprofessur für drei Jahre besetzt. Bei positiver Evaluation ist eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre vorgesehen.

Zu dieser Seite

Hagen Schönrich
Letzte Änderung: 16.10.2017