19.09.2018

Dresdner Studierende kommen der geheimnisvollen Geschichte des Dresdner Pulverturms auf die Spur

Die wohl bekannteste und mehrfach gedruckte Abbildung des alten Pulverturms; Kupferstich von Georg Jakob Schneider anlässlich der „Durchlauchtigsten Zusammenkunft“ 1678 © wikicommons / {{PD-1923}} Die wohl bekannteste und mehrfach gedruckte Abbildung des alten Pulverturms; Kupferstich von Georg Jakob Schneider anlässlich der „Durchlauchtigsten Zusammenkunft“ 1678 © wikicommons / {{PD-1923}}

Die wohl bekannteste und mehrfach gedruckte Abbildung des alten Pulverturms; Kupferstich von Georg Jakob Schneider anlässlich der „Durchlauchtigsten Zusammenkunft“ 1678; © wikicommons

Die wohl bekannteste und mehrfach gedruckte Abbildung des alten Pulverturms; Kupferstich von Georg Jakob Schneider anlässlich der „Durchlauchtigsten Zusammenkunft“ 1678

Die wohl bekannteste und mehrfach gedruckte Abbildung des alten Pulverturms; Kupferstich von Georg Jakob Schneider anlässlich der „Durchlauchtigsten Zusammenkunft“ 1678; © wikicommons © wikicommons / {{PD-1923}}

Historische Forschung im Archiv und historische Forschung in Stadtführungen - wie passt das zusammen? Vom 20. bis 24. August 2018 ergründete eine kleine Gruppe Studierender gemeinsam mit Mario Sempf und Dr. Alexander Kästner die Geschichte des Pulverturms in Dresden ...

Hier geht's zum vollständigen Bericht:

https://tu-dresden.de/gsw/phil/ige/fnz/studium/materialien/praesentationen

Zu dieser Seite

Alexander Kästner
Letzte Änderung: 19.09.2018