28.11.2017

Luhmann-Gesprächskreis

Luhmanns Systemtheorie –
Begriffsspielerei oder geniale Welterklärung ?

Weiterführung des soziologischen Gesprächskreises zu Luhmanns Gesellschaftstheorie

Liebe Luhmann-Interessierte und für Luhmann zu Interessierende:
Wir führen den Luhmann-Gesprächskreis im Wintersemester 2017 fort.
Neue Neugierige sind herzlich eingeladen.

Luhmann ist einer der bedeutendsten, aber auch einer der umstrittensten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Er hat die Soziologie mit seiner subtilen Systemtheorie auf radikale, paradoxe sowie hochabstrakte Weise revolutioniert.

Vorkenntnisse zu Luhmanns Werk sind nicht erforderlich. Wir lesen gemeinsam
Texte von Luhmann und diskutieren sie – auch mit einem Interesse daran, was uns
dieser Theoretiker zur Erklärung der gegenwärtigen Gesellschaft zu sagen hat.
Berührungsängste muss es also nicht geben.

Eingeladen sind alle an Luhmann Interessierten.

Die nächste Veranstaltung im Wintersemester 2017/18 findet am
4. Dezember 2017, 18:45 Uhr
im Raum 48a/215 des Instituts für Soziologie der TU Dresden statt
(„Falkenbrunnen“, Chemnitzer Straße 48a, 2. Stock).

Neue Teilnehmer können sich an dem angegebenen ersten Termin einfinden oder
an einem der Folgetermine, die auch auf der Homepage des Instituts angekündigt
werden. Eine Anmeldung bei Dr. Günther (mathias-w- guenther@web.de) ist – auch
wegen der Zusendung der Texte für die gemeinsame Lektüre – möglich, aber nicht
erforderlich.

Moderator: Dr. Mathias Günther
in Kooperation mit Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg

zum Flyer

Zu dieser Seite

Oliver Brust
Letzte Änderung: 29.11.2017