16.02.2018

Prof. Irene Ring ins Nationalkomitee für Biosphärenreservate berufen

Portrait Irene Ring © Susan Walter / UFZ Portrait Irene Ring © Susan Walter / UFZ
Portrait Irene Ring

© Susan Walter / UFZ

Ehrenvolle Post mit dem Bundesadler, gezeichnet von Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Prof. Irene Ring wird erneut zum Mitglied des Nationalkomitees zur Umsetzung und Fortentwicklung des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ in Deutschland ernannt.

Das sechzehnköpfige Komitee aus Fachwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern wirbt für die Einrichtung und Gestaltung von Biosphärenreservaten als Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung. Dabei entwickelt es auf der Grundlage internationaler Leitlinien Kriterien für die Anerkennung und Überprüfung von UNESCO-Biosphärenreservaten in Deutschland, schreibt diese fort und evaluiert die deutschen Biosphärenreservate.

Mehr zum MAB-Nationalkomitee:

https://www.bfn.de/themen/internationaler-naturschutz/abkommen-und-programme/steckbriefe-grundsatz/mab/mab-komitee.html

Zu dieser Seite

Oliver Tettenborn
Letzte Änderung: 16.02.2018