Master Medieninformatik

Inhaltsverzeichnis

      1. Aufbau und Struktur
      2. Ziele
      3. Abschluss
      4. Bewerbung
      5. Weiterführende Informationen

Aufbau und Struktur

Das Studium ist modular aufgebaut. Das Lehrangebot ist auf drei Semester verteilt. Es umfasst ein Pflichtmodul sowie Wahlpflichtmodule, die eine Schwerpunktsetzung nach Wahl des Studierenden ermöglichen. zu den wählbaren Modulen gehören Vertiefungs- und Ergänzungsmodule sowie ein Brückenmodul. In den Vertiefungsmodulen müssen 60 Leistungspunkte, im Brückenmodul sowie in den Ergänzungsmodulen je 12 Leistungspunkten erreicht werden. Die Schwerpunktauswahl steht unter 2. Inhalte.
Das vierte Semester dient der Anfertigung der Master-Arbeit und ihrer Verteidigung.

Studienplan1 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester
Allgemeine Qualifikation
(Pflichtmodul)
6 LP      
Vertiefungsmodule 60 LP  

- Software Engineering Ubiquitärer Systeme

- Multimedia Information Retrieval and Management 

Advanced Web-Engineering

- Advanced Multimedia User Interfaces 

Interaktionsdesign Theorie

- Interaktionsdesign Praxis

Interaktionstechnologie für die künstlerische Praxis

Grafische Datenverarbeitung

Angewandte Graphische Datenverarbeitung

eLearning

- Multimodale Benutzeroberflächen

 
Brückenmodul 12 LP  

- Verteilte Systeme und Internetdienste

- Data Management und Analytics

- Datenschutz und Datensicherheit

- Softwarearchitektur

- Softwareentwicklungsmethodik

 
Ergänzungsmodule   12 LP  

Technisch-naturwissenschaftlicher Forschungs- und Anwendungskontext der Medieninformatik

Geistes- und humanwissenschaftlicher Forschungs- und Anwendungskontext der Medieninformatik

Ergänzungsmodul Kerngebiete der Informatik

- Nichtinformatisches Anwendungsfach

Master-Praktikum Medieninformatik

 
Master-Arbeit + Verteidigung       30 LP

Ziele

Ziel des Master-Studiums der Medieninformatik ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Gebiet der Medieninformatik zu vermitteln und dem Studierenden anwendungsbezogene Einsatzmöglichkeiten aufzuzeigen. Der Markt multimedialer Anwendungssysteme entwickelt sich dynamisch und bietet integrative und interdisziplinäre Projekte in Forschung und Industrie, welche Absolventen des Masterstudienganges planen und durchführen.

Abschluss

Ist die Master-Prüfung bestanden, wird der Hochschulgrad "Master of Science" (abgekürzt: M.Sc.) verliehen.

Bewerbung

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist ein erster in Deutschland anerkannter berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem der folgenden Fachgebiete: Medieninformatik, Computervisualistik, Digitale Medien sowie andere, eng verwandte Fächer. Darüber hinaus sind besondere Fachkenntnisse im Bereich Software Engineering, Medienerfassung, -bearbeitung und -gestaltung sowie im Entwurf intelligenter und verteilter komplexer Systeme erforderlich. Der Nachweis erfolgt durch ein Eignungsfeststellungsverfahren gemäß Eignungsfeststellungsordnung.
 

Bewerbungsfristen und weitere Informationen Informationen für Studienbewerber des Master-Studienganges Medieninformatik

Weiterführende Informationen

Fußnoten
  1. ^

Zu dieser Seite

Katrin Borcea-Pfitzmann
Letzte Änderung: 05.03.2018