Raumfahrtantriebe und neue Konzepte

Schwerpunkte dieses Forschungsfeldes sind hochinnovative Antriebssysteme für die Raumfahrt und die Entwicklung einer eigenen Höhenforschungsrakete als Plattform für chemische Triebwerke. Unsere Forschungsthemen umfassen miniaturisierte elektrische Antriebe (Ionentriebwerke, Feldemissions-Antriebe FEEP) für hochpräzise Lageregelungsaufgaben (z.B. für den Formationsflug) als auch höhenanpassbare Düsen für die Forschungsrakete. Auch versuchen wir die Grenzen des Machbaren mit neuen Konzepten und Ideen auszuloten – und testen revolutionäre neue Ansätze („Breakthrough Propulsion Physics“)... mehr.

1.) Chemische Antriebe – Flüssigkeitsraketentechnik

Im Rahmen des DLR STERN Projekts wird mit Studenten eine Höhenforschungsrakete entwickelt. Dazu soll ein 500 N Triebwerk mit Ethanol und flüssigem Sauerstoff eingesetzt werden. Die Infrastruktur soll in zukünftigen Projekten genutzt werden um neue Triebwerke und Technologien (z.B. höhenanpassbare Düse, keramische Brennkammer, etc.) testen zu können ....mehr.

SMART Rockets © SMART Rockets SMART Rockets © SMART Rockets
SMART Rockets

© SMART Rockets

2.) Elektrische Antriebe, Mikroantriebe

Elektrische Antriebe sind sehr sparsam beim Treibstoffverbrauch (hoher spezifischer Impuls). Außerdem lässt sich die Schubkraft wesentlich präziser regeln und ermöglicht daher eine sehr genaue Lageregelung wie sie z.B. für den Formationsflug gebraucht wird. Wir versuchen elektrische Antriebe mit neuen Materialien und Herstellungsverfahren weiter zu miniaturisieren und leistungsfähiger zu machen. Das ermöglicht neue Anwendungen (z.B. Antriebe auf CubeSats) und auch den Spin-Off in andere Bereiche (z.B. Massenspektrometer)... mehr.

NanoFEEP © TU Dresden NanoFEEP © TU Dresden
NanoFEEP

© TU Dresden

                    

3.) Neue Konzepte – Breakthrough Propulsion Physics

Hier versuchen wir neue Konzepte für Raumfahrtantriebe zu untersuchen – sowohl als Studie als auch experimentell. Die Bandbreite umfasst klassische Technologien (Nukleare Antriebe, Plasmageneratoren / Elektrohydrodynamik, etc.) als auch unkonventionelle Ansätze, um einen Antrieb zu finden, der vielleicht einmal eine Reise zu den Sternen ermöglichen kann (Breakthrough Propulsion Physics ... mehr).

Zu dieser Seite

rosenfel
Letzte Änderung: 11.07.2016