17.06.2017

Die 15. Lange Nacht der Wissenschaften lockte über 6.500 Besucher zu den fast 80 Programmpunkten der Dresdner Hochschulmedizin auf den Campus

Den Durchblick behalten - auch wenn es Stressig wird. Große Notfallübung vorm MTZ. © Stephan Wiegand, MF TUD Den Durchblick behalten - auch wenn es Stressig wird. Große Notfallübung vorm MTZ. © Stephan Wiegand, MF TUD

Den Durchblick behalten - auch wenn es Stressig wird. Große Notfallübung vorm MTZ.

Den Durchblick behalten - auch wenn es Stressig wird. Große Notfallübung vorm MTZ.

Den Durchblick behalten - auch wenn es Stressig wird. Große Notfallübung vorm MTZ. © Stephan Wiegand, MF TUD

Wissenschaft aus einem anderen Blickwinkel - Ein großes Dankeschön an alle Helfer, Standbetreuer und Vortragenden!

„Eine Nacht, die Wissen schafft.“ Das war das Motto der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften. Tolle Stationen in den Häusern 9, 21, 27, 28, 59, 71, 91 (MTZ), 105 und 130 lockten wieder tausende Neugierige auf den Campus der Dresdner Hochschulmedizin.

Hier ein Link zu einer Bildergalerie mit einigen Impressionen:
 

Mehr als heiße Luft - voller Einsatz für die Wissenschaft. © Stephan Wiegand, MF TUD Mehr als heiße Luft - voller Einsatz für die Wissenschaft. © Stephan Wiegand, MF TUD

Mehr als heiße Luft - voller Einsatz für die Wissenschaft.

Mehr als heiße Luft - voller Einsatz für die Wissenschaft.

Mehr als heiße Luft - voller Einsatz für die Wissenschaft. © Stephan Wiegand, MF TUD

Zu dieser Seite

Konrad Kästner
Letzte Änderung: 17.06.2017