03.03.2016

Förderpreis 2015 des VDI an Dipl.-Ing. (BA) Pascal Rottmann verliehen

Preis Pascal Rottmann © VDI Dresdner Bezirksverein Preis Pascal Rottmann © VDI Dresdner Bezirksverein

Dipl.-Ing.(BA) Pascal Rottmann mit den Betreuern der Diplomarbeit Dr.-Ing. Jürgen Joswig (l.) und Dr.rer.nat. Lars Kirsten (2.v.r) sowie Prof. Dr.-Ing.habil. Thomas Wiedemann

Preis Pascal Rottmann

Dipl.-Ing.(BA) Pascal Rottmann mit den Betreuern der Diplomarbeit Dr.-Ing. Jürgen Joswig (l.) und Dr.rer.nat. Lars Kirsten (2.v.r) sowie Prof. Dr.-Ing.habil. Thomas Wiedemann © VDI Dresdner Bezirksverein

Herrn Dipl.-Ing. (BA) Pascal Rottmann wurde am 3. März 2016 einer der beiden Förderpreise des VDI Dresdner Bezirksverein verliehen.

Die Auszeichnung ist eine Würdigung exzellenter praxisorientierter wissenschaftlich durchdachter Arbeiten angehender Ingenieure und soll Studenten zur komplexen Betrachtung von Problemen der Technik ermutigen. Der Gustav-Zeuner-Preis und Förderpreise werden jährlich vom VDI Dresdner Bezirksverein vergeben.

Herr Rottmann erhielt den Preis für seine ausgezeichnete Diplomarbeit zum Thema "Konstruktion und technischer Aufbau eines Messkopfes für die funktionelle in vivo Diagnostik am humanen Trommelfell mit endoskopischer optischer Kohärenztomografie", die im Rahmen eines Forschungsprojektes in der Arbeitsgruppe Klinisches Sensoring und Monitoring des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden (Leiter: Prof. Dr.rer.nat. Edmund Koch) entstand.

Die Auszeichnung wurde auf der Jahresmitgliederversammlung in Dresden durch den Vorsitzenden des Vorstandes Herrn Prof. Dr.-Ing.habil. Thomas Wiedemann übergeben.

Herr Rottmann ist nach Abschluss seines Studiums an der Staatlichen Studienakademie Bautzen im September 2015 als Konstrukteur bei der Micro-Epsilon Optronic GmbH Dresden-Langebrück tätig.

 

Zu dieser Seite

Sina-Nadine Tegeler
Letzte Änderung: 28.04.2016