07.05.2018

3D-Druck-Skulpturen aus Mathematik - ein Vortrag von Oliver Labs, Mittwoch, 9. Mai

Barth's sextic. 3-D-Druck von Oliver Labs © Oliver Labs Barth's sextic. 3-D-Druck von Oliver Labs © Oliver Labs

Barth's sextic. 3-D-Druck von Oliver Labs

Barth's sextic. 3-D-Druck von Oliver Labs

Barth's sextic. 3-D-Druck von Oliver Labs © Oliver Labs

Oliver Labs hält am Mittwoch, 9. Mai 2018 einen Vortrag im Dresdner Mathematischen Seminar (DMS) mit dem Titel:

3-D-Druck-Skulpturen aus Mathematik

Die über 150-jährige Geschichte dreidimensionaler Modelle, die auf höherer Mathematik basieren, findet in den letzten Jahren einen neuen Höhepunkt durch die Anwendung moderner Technologien. Mathematische Objekte können heute in höchster Präzision mit Hilfe von Computersoftware und 3-D-Druckern produziert werden. 

Der Vortragende hat bereits viele hundert verschiedene solcher auf Gleichungen basierender Objekte errechnet, gestaltet und produziert. Zahlreiche davon sind inzwischen Bestandteil der größten mathematischen Modellsammlungen weltweit, wie etwa an der Universität Göttingen, am IHP in Paris, und neuerdings auch an der TU Dresden. Im Vortrag werden ausgewählte Modelle vorgestellt, deren mathematische Themenfelder in der Entwicklung der Mathematik eine herausragende Rolle eingenommen haben. Ein Fokus liegt dabei auf den sogenannten kubischen Flächen, die schon im 19. Jahrhundert als Serie handberechneter und -produzierter Gipsmodelle mit ihrer ganz eigenen Ästhetik und ihren spannenden mathematischen Hintergründen große Aufmerksamkeit in der ganzen Welt erregten und die nun in einer modernen 3-D-gedruckten Serie Teil der Dresdner Kollektion sind. 

Schülerinnen und Schülern, Studierenden wie auch Universitätsmathematikern gleichermaßen stellt der Vortrag einige der mit solchen Skulpturen zusammenhängenden faszinierendsten mathematischen Aspekte sowie spannendsten Menschen und deren Geschichten mit Hilfe interaktiver Visualisierungen vor, um die wesentlichen Ideen anschaulich zu erläutern. 

Dresdener Mathematisches Seminar
Mittwoch, den 9. Mai 2018, 17:00 Uhr
Mehr über Oliver Labs: math-sculpture.com
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Daniel Lordick
Raum WIL B 321

Zu dieser Seite

Susann Lederer
Letzte Änderung: 07.05.2018