© Christoph Münch

Professur für Kognitive und Klinische Neurowissen­schaft

Details Professur für Kognitive und Klinische Neurowissenschaft
Bamberger Str. 7 © TUD

Professur für Kognitive und Klinische Neurowissenschaft

Forschung

Das zentrale Ziel unseres Forschungsprogrammes ist es, die Wahrnehmungsprozesse zu verstehen, die es uns ermöglichen, miteinander erfolgreich zu kommunizieren. In unseren Studien nutzen wir Verhaltensmessungen, die Bildgebung des Gehirns, und Techniken mit denen wir Gehirnfunktion beeinflussen können – die sogenannte Neurostimulation. Basierend auf unseren Ergebnissen entwickeln wir neue Modelle der Kommunikation und testen die Vorhersagen dieser Modelle in Gruppen mit angeborenen Kommunikationsschwierigkeiten (z.B. Lese-Rechtschreib-Schwäche, Autismus) sowie Patienten mit Gehirnläsionen. Einige unserer Ergebnisse haben direktes Anwendungspotential für Trainingsprogramme oder schulisches Lernen und wir testen die Effektivität dieser Programme daher auch im Schulunterricht. Für mehr Informationen: https://tu-dresden.de/mn/psychologie/kknw/forschung. Für Presseberichte über unsere Forschung: https://tu-dresden.de/mn/psychologie/kknw/die-professur/news/news_1

Lehre

In unserer Lehre vermitteln wir Erkenntnisse der kognitiven und klinischen Neurowissenschaft sowie deren Relevanz für Lehre und Lernen. Für mehr Informationen: https://tu-dresden.de/mn/psychologie/kknw/studium

Team

Informationen über uns finden Sie hier. Das Team wird von Prof. Dr. Katharina von Kriegstein geleitet. Ein Teil unseres Teams befindet sich in der Bamberger Str. 7 in der Nähe vom Falkenbrunnen in Dresden und der andere Teil am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig.

Publikationen

Eine komplette Liste unserer Publikationen finden Sie hier. Dies ist eine Auswahl:

Roswandowitz, Kappes, Obrig, von Kriegstein. Brain (2018). Obligatory and facultative brain regions for voice-identity recognition

Müller-Axt, Anwander, von Kriegstein (2017). Current Biology 27:3692-3698.e4. Altered Structural Connectivity of the Left Visual Thalamus in Developmental Dyslexia

Mayer, Yildiz, Macedonia, von Kriegstein (2015). Current Biology 25, 530-5. Visual and motor cortices differentially support the translation of foreign language words

Diaz, Hintz, Kiebel, von Kriegstein (2012). PNAS 109, 13841-6. Dysfunction of the medial geniculate body in dyslexia. Featured as Research Highlight in Nature Reviews Neuroscience 13, 667

Drittmittel und Forschungsförderer

Unsere Forschung wird durch den Europäischen Forschungsrat (ERC-Consolidator Grant SENSOCOM; https://cordis.europa.eu/project/rcn/199655_en.html), der Deutschen Forschungsgesellschaft (http://www.dfg.de/) und der TU Dresden finanziert. Weitere Informationen zu unseren Drittmitteln und Forschungsförderern finden Sie hier.