Insektenfreundliche Wiesen auf dem Campus

Projekt Insektenfreundlicher Campus

Wiese Biologie © Franziska Strämel Wiese Biologie © Franziska Strämel
Wiese Biologie

© Franziska Strämel

Bereits 2017 wurde das Projekt „insektenfreundlicher Campus“ zur Verbesserung der Bedingungen für Wildbienen und Insekten gestartet. Unterstützt durch Experten des Projektes Puppenstube gesucht und der Arbeitsgemeinschaft "Biene sucht Blüte" des Dresdner Imkervereins wurde ein maßgeschneiderter Plan für eine insektenfreundliche Bewirtschaftung von Wiesenflächen an der TU Dresden entwickelt. Die darin enthaltenen Maßnahmen, Hinweise und Empfehlung können die Überlebenschancen für Insekten auf Wiesenflächen deutlich verbessern. Die angepasste Mahd ist dabei die bedeutenste Änderungen für die Bewirtschaftung.

Wiese © Franziska Strämel Wiese © Franziska Strämel
Wiese

© Franziska Strämel

So wird beispielsweise die Anzahl der Mahdtermine über das Jahr deutlich reduziert und darüberhinaus ca. 30 % der Fläche ungemäht stehen gelassen. Aber auch durch den Einsatz schneidender Werkzeuge werden weniger Insekten verletzt. Damit haben alle Entwicklungsstadien der Insekten eine Möglichkeit auf der Fläche zu überdauern und sich weiterzuentwickeln. Seit Mai 2018 werden neun Pilotflächen auf dem Hauptcampus insektenfreundlich bewirtschaftet werden.Wo insektenfreundliche Wiesen zu finden sind, ist in der Übersichtskarte veröffentlicht.

Übersichtskarte Campus Dresden

Beschilderung als Bienenpfad-Station

Darüber hinaus wird für 4-5 Flächen in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Imkerverein eine Beschilderung vorbereitet. Als Station im "Dresdner Bienenpfad" soll vor Ort, aber auch auf der Website des Vereins, über die Besonderheiten und die Schutzziele auf den einzelnen Flächen informiert werden.

Aktionstage zu Wiesenmahd und Insektenschutz

Um Interessierten weitere Informationen rund um das Thema insektenfreundliche Wiesenmahd und Insektenschutz anbieten zu können, werden zusätzlich Aktionstage gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Biene sucht Blüte geplant. Unter anderem soll dazu Sensenworkshops auf dem Campus der TU Dresden stattfinden.

Umweltkoordinatorin

Name

Dr. Ines Herr

Adresse work

Besucheradresse:

Dezernat Liegenschaften, Technik und Sicherheit/ Sachgebiet Zentrale Technische Dienste/ Gruppe Umweltschutz, Verwaltungsgebäude B69, Raum 207 Bergstraße 69

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 463-39493
fax Fax
+49 351 463-35131

Zu dieser Seite

Ines Herr
Letzte Änderung: 16.07.2018