Automatisierte Geo- und Zeitreferenzierung von historischen Fotoaufnahmen der SLUB-Fotothek und photogrammetrische Erstellung eines historischen 3D-Stadtmodells

Titel des Projekts

UrbanHistory4D – Multimodale Zugänge zu historischen Bildrepositorien

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Beschreibung

Die Nachwuchsforschergruppe adressiert drei Fragenkomplexe. Ein geschichtlich-architektonischer Komplex behandelt am Beispiel der baugeschichtlichen Entwicklung der Stadt Dresden im 20.  Jahrhundert die Erforschung und Vermittlung von Wechselwirkungen zwischen Stadtlandschaft und deren Abbildung. Damit verknüpft ist ein zweiter, methodischer Komplex, welcher diesbezügliche forschungsmethodische Anforderungen an digitale Bild- und Planquellenrepositorien und sich daraus ableitende technische Unterstützungsoptionen behandelt. Darauf aufbauend behandelt ein informationell-technischer Komplex eine bedarfsgerechte Informationsmodellierung und deren technische Umsetzung am Beispiel der Deutschen Fotothek.

Ziel der photogrammetrischen Untersuchungen ist die Entwicklung von automatisierten Arbeitsabläufen zur Geo- und Zeitreferenzierung von historischen Fotoaufnahmen der SLUB-Fotothek anhand von Metadaten und Bildmerkmalen und die Erstellung eines photogrammetrischen 3D-Stadtmodells. Dieses soll hinsichtlich einer erreichbaren Genauigkeit, Modellkomplexität und Güte evaluiert werden. Ferner sollen Verfahren zur Merkmalsextraktion und Posenschätzung für eine AR-Darstellung, sowie Schnittstellen zu AR/4D-Browsern bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Projektes http://urbanhistory4d.org/wordpress/.

Bild © MZ Bild © MZ
Bild

© MZ

Relevante Publikationen

Projektpartner

Kontakt

Zu dieser Seite

Patrick Westfeld
Letzte Änderung: 06.02.2017