Lehrstuhlbild © K.J. Lassig

Die Professur stellt sich vor

Die Professur für Verkehrsökologie an der Fakultät für Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ wurde 1994 eingerichtet und ist die einzige universitäre Professur auf dem Gebiet Umwelt und Verkehr. Entsprechend der offiziellen Widmung „hat die Professur dazu beizutragen, dass die Umweltwirkungen des Verkehrs verringert werden“.

mehr erfahren Die Professur stellt sich vor

Aktuelles

Weitere News

Wichtige Themen im Überblick

Bild von Fahrradfahrt © K.J. Lassig

Aufgabengebiet der Professur

Die Aufgabe der Professur besteht laut Widmung in der Verringerung der Umweltwirkungen des Verkehrs. Dabei arbeiten wir vorrangig in folgenden Arbeitsfeldern:

  • Abschätzung der Umweltbelastungen aus dem Verkehr: Messung und Modellierung der Emissionen von Luftschadstoffen, Lärm und CO2; Emissionsfaktoren von Fahrzeugen, Fahrmuster sowie Verkehrssituationen; Energieverbräuche, Energieflussmodelle und kumulierte Energieaufwände
  • Monetarisierung von Umweltwirkungen: Bewertungsmethoden, Monetarisierungsansätze und Maßnahmen zur Internalisierung
  • Konzeptionierung und Bewertung von Maßnahmen zur Reduktion der Umweltbelastungen: Handlungsansätze verschiedener Akteure und Ebenen sowie deren Umsetzung; Rad- und Fußverkehr, öffentlicher Verkehr und Naherreichbarkeit, Klimaschutzstrategien
  • Mobilität und Bedüfnisabdeckung: Welche Mobilitätsbedürfnisse werden mit welchen Aufwänden, welche werden nicht abgedeckt? Mobilitätsbedingte soziale Exklusion
  • Bewusstseinsbildung und Information: Erarbeitung von Leitfäden, Lehrmaterialien, Informationen oder Schulungskonzepten; Nachhaltige Verkehrsentwicklung, Verkehr in Entwicklungsländern

Mehr zum Thema: Profil der Professur