17.01.2019

ERA PerMed öffnet 2. Ausschreibung

Das Europäische Forschungsnetzwerk Personalisierte Medizin ERA PerMed hat den zweiten Call veröffentlicht.

Das Gesamtbudget des zweistufigen Calls beträgt 30 Mio. Euro. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) beteiligt sich als Partner mit insgesamt 3 Mio. Euro am Call. Deadline für die Einreichung der Pre-Proposals ist der 7. März 2019 und Forscherinnen und Forscher sächsischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind aufgerufen, mit ihren Partnern gemeinsame Anträge vorzubereiten und online einzureichen.

Mit diesem zweiten Call, der nicht von der EU mitfinanziert wird, möchte ERA PerMed Forschungs- und Innovationsaktivitäten zwischen biomedizinischer Grundlagenforschung, Bioinformatik, Epidemiologie, klinischer und sozio-ökonomischer Forschung sowie Lösungen zur Integration von Personalisierter Medizin in die klinische Praxis und deren ethische, rechtliche und soziale Folgen fördern.

Alle wichtigen Dokumente zum Call sowie weitere Informationen zu den teilnehmenden Ländern/ Regionen und Förderorganisationen finden Sie auf den Internetseiten des ERA-Nets: www.erapermed.eu

Das SMWK fördert positiv evaluierte und zur Förderung empfohlene Projekte nach der Richtlinie EuProNet.

Kontakt am EPC

Dürkoop, Anke © EPC

Projektmanagerin

Name

Frau Dr. Anke Dürkoop

Horizon 2020 (ERA-Net, Marie-Sklodowska-Curie Maßnahmen)

Organisationsname

European Project Center

European Project Center

Adresse work

Besucheranschrift:

Nürnberger Ei (NÜR), 3. OG Nürnberger Str. 31A

01187 Dresden

work Tel.
+49 351 463-42084
fax Fax
+49 351 463-39742

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 17.01.2019