13.12.2017

4. Dresdner Nachwuchskolloquium zur Geschlechter­forschung

Logo der GenderConceptGroup © TU Dresden Logo der GenderConceptGroup © TU Dresden
Logo der GenderConceptGroup

© TU Dresden

„4. Dresdner Nachwuchskolloquium zur Geschlechterforschung“
am Dies Academicus, 6. Juni 2018

Zur weiteren Sichtbarmachung, Verstetigung und Förderung der Frauen- und Geschlechterforschung an der TU Dresden veranstaltet die GenderConceptGroup
am 6. Juni 2018 (Dies Academicus) das 4. Dresdner Nachwuchskolloquium zur Geschlechterforschung. Studierende bzw. Absolventinnen und Absolventen der TU Dresden erhalten hier die Möglichkeit, ihre sehr guten genderwissenschaftlich orientierten Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master- und Staatsexamensarbeiten) aus dem Zeitraum vom Wintersemester 2016/17 bis zum Wintersemester 2017/18 öffentlich zu präsentieren. Eine Publikation (als GenderGraduateStudies IV) ist geplant.

Unter Einreichung der beiden Fachgutachten und eines Exemplars der Abschluss-
arbeit wird um Vorschläge für die Teilnahme am Nachwuchskolloquium bis zum
30. März 2018 an die Mitglieder der CenderConceptGroup der TU Dresden gebeten:

  • Prof. Dr. Roswitha Böhm, Institut für Romanistik
  • Prof. Dr. Maria Häusl, Institut für Katholische Theologie
  • Prof. Dr. Stefan Horlacher, Institut für Anglistik und Amerikanistik
  • Prof. Dr. Antonia Kupfer, Institut für Soziologie
  • Prof. Dr. Susanne Schötz; Institut für Geschichte oder
  • Prof. Dr. Elisabeth Tiller, Institut für Romanistik

Bei dieser Veranstaltung soll zugleich der Förderpreis der „Dresdner Beiträge zur Geschlechterforschung in Geschichte, Kultur und Literatur“ für die beste
genderwissenschaftlich orientierte Dissertation 2016/18 verliehen werden. Auch hierfür sind entsprechende Bewerbungen zum genannten Termin möglich.

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 12.12.2017