15.12.2017

Teilnehmer für Studie zu demokratischer Teilhabe gesucht

Im Rahmen des Forschungsprojekts „Demokratie und Partizipation in der Stadt Dresden“ untersucht die Professur für Medienpädagogik der Fakultät Erziehungswissenschaften die Erfahrungen, Wünsche und Interessen der Dresdner Einwohner*innen in Sachen Bürgerbeteiligung. Dabei werden unter anderem folgende Fragen verfolgt: Wie bringen Einwohner*innen in Dresden ihre Meinung zu städtischen und lokalen Themen ein? Welche Erfahrungen haben sie mit den verschiedenen Formaten der Bürgerbeteiligung in Dresden gemacht? Was macht Bürgerbeteiligung für sie erfolgreich?

Alle Einwohner*innen sind angesprochen: egal ob sie sich bereits in Vereinen, Foren oder Bürgersprechstunden engagieren. Die Wissenschaftler*innen wollen durch die Befragung herausfinden, wie sich die Bürgerbeteiligung in der Stadt Dresden verbessern lässt. Nach der wissenschaftlichen Auswertung werden die Ergebnisse der Landeshauptstadt Dresden präsentiert.

Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig. Alle gesammelten Daten werden vertraulich behandelt, sodass zu keinem Zeitpunkt ein Rückschluss auf einzelne Teilnehmer*innen möglich ist. Die Umfrage dauert ca. 20 Minuten und ist online bis 31. Dezember 2017 unter ww3.unipark.de/uc/PartizipationDD verfügbar.

Bei Rückfragen steht die Professur gern unter jana_viola.frings@tu-dresden.de zur Verfügung und freut sich über eine rege Teilnahme an der Umfrage!

Zu dieser Seite

Letzte Änderung: 12.12.2017