Nancy Walter, M.Ed.

nw © K. Lassig, MZ, TU-Dresden

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Name

Nancy Walter M.Ed.

Kontaktinformationen
Organisationsname

Professur für Neuere und Neueste Geschichte und Didaktik der Geschichte

Professur für Neuere und Neueste Geschichte und Didaktik der Geschichte

Adresse work

Besucheradresse:

Bürogebäude Zellescher Weg (BZW), Raum A 533 Zellescher Weg 17

01069 Dresden

work Tel.
+49 351 4633-8635
fax Fax
+49 351 4633-7231

Sprechzeiten:

nach persönlicher Vereinbarung

Curriculum Vitae

2005 - 2007 Diplomstudiengang Psychologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2007 - 2011

Bachelorstudium an der Freien Universität Berlin, Kernfach Geschichte (Nebenfach Deutsch) mit Lehramtsoption

2011- 2014 Masterstudiengang Geschichte und Deutsch, Höheres Lehramt an Gymnasien an der Technischen Universität Dresden
2014- 2016

wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der TU Dresden bei Prof. Dr. Susanne Schötz (Elternzeitvertretung)

seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Neuere und Neueste Geschichte und Didaktik der Geschichte an der TU Dresden bei Prof. Dr. Frank-Michael Kuhlemann

Abschlussarbeiten

  • Bachelorarbeit: "Untersuchung zur Eheschließung und zum Besitz von Frauen im klassischen Sparta"
  • Masterarbeit: "Rosa Menzer (1886-1942). Frau, Jüdin, Kommunistin. Eine biographische Re-Konstruktion"

Auszeichnungen

  • 2014 Fritz-Meyer-Preis für die Masterarbeit verliehen von HATiKVA – Bildungs- und Begegnungsstätte für Jüdische Geschichte und Kultur Sachsen e. V. und MEDAON – Magazin für Jüdisches Leben in Forschung und Bildung
  • 2015 Auszeichnung der Philosophischen Fakultät der TU Dresden für die beste Masterarbeit im Bereich Lehramt

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung e.V.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • deutsch-jüdische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts,
  • osteuropäisch-jüdische Migrationen,
  • Geschichte der Männlichkeiten im 19. und 20. Jahrhundert

Publikationen

  • Rosa Menzer. Eine Kommunistin und Jüdin im erinnerungskulturellen Diskurs der DDR. In: Loster-Schneider, Gudrun; Häusl, Maria; Horlacher, Stefan; Schötz, Susanne (Hg.): GenderGraduateProjects II (in Vorbereitung, erscheint 2016).

Zu dieser Seite

Martin Reimer
Letzte Änderung: 14.04.2016