Budgetierung der Teilnahme an Sprach- und Modul-Kursen zum Fremdsprachenerwerb für Studierende der TU Dresden

  • Auf Anweisung des Rektoratskollegiums der TU Dresden wird ab 01.04.2003 eine abrechenbare Budgetierung der Teilnahme an Sprach- und Profil-Kursen zum Fremdsprachenerwerb für Studierende der TU Dresden umgesetzt. Obligatorisch für eine Teilnahme an Sprachkursen ist deshalb die Registrierung und WEB-Einschreibung über LSKonline.
  • Grundlage für die Berechnung des Budgets bildet der Senatsbeschluss vom 11.10.1993, wonach "allen Studierenden im grundständigen Studium an der TUD eine kostenfreie Fremdsprachenausbildung im Umfang von 10 SWS (10 SWS entsprechen 150 Unterrichtsstunden)" gewährt wird. Dabei werden für den Bachelor 6 SWS, für den Master 4 SWS veranschlagt.
    Da für die Teilnahme an Anfängerkursen Sprach-Budget von 4 SWS für E1+2/ 4 SWS für E3+4 und 2 SWS für E5 erforderlich sind,
    erhalten Bachelor-Studenten im Vorgriff auf ihr gesamtes Studium an der TU Dresden (also incl. Master) gleich komplett 10 SWS aufgebucht.
    Studierende, die sich erst zu ihrem Master-Studium an der TU Dresden immatrikulieren, erhalten bei Registrierung in LSKonline anteilig 4 SWS.
    Studierenden in darauf aufbauenden Studienabschnitten wird die Teilnahme an Sprachkursen über die Restplatzvergabe ermöglicht.

  • Kostenfreies Zusatz-Budget kann auf Antrag aufgebucht werden, wenn dies in der jeweiligen Studienordnung festgelegter wurde, z.B. Die Verantwortung für die rechtzeitige Aufbuchung des Budgets liegt beim Kursteilnehmer.
    • (wahl-)obligatorische Fremdsprachenausbildung
    • Nebenfach, Wahlpflichtfach oder sog. Freies Fach sowie
    • Fachkommunikation (Certificate of Advanced Professional English)
    • AQUA, ergänzende Qualifikation, Ergänzungsbereich
  • Bei Registrierung in LSKonline wird Sprach-Budget einmalig und für die gesamte Studiendauer an der TU Dresden vergeben (BA+MA= 6+4=10 SWS).
    Wer beim Bachelor-Studiengang also bereits 10 SWS komplett für BA+MA erhalten hat, bekommt beim Übergang zum MA-Studiengang kein weiteres Budget aufgebucht.
    Neuimmatrikulierte Master- und Teilzeit-Studenten (Abschluss im Ausland, ERASMUS) erhalten Sprach-Budget entsprechend anteilig.
    Bei Studiengangwechsel werden nur dann Sprach-SWS nachgebucht, wenn Sprachleistungen im neuen Studiengang nicht anrechenfähig sind.
    Studenten ohne Budget können jeden freien Kursplatz über Einschreibung in die studentische Restplatzvergabe-Liste belegen.
    Ab sofort haben auch Mitarbeitern der TUD die Möglichkeit, ihren Teilnahmewunsch am Kurs durch Eintrag in die Restplatzvergabe-Liste für Mitarbeiter zu signalisieren.
  • Eine Authentifizierung zur Registrierung/ Einschreibung über LSKonline erfolgt ausschließlich über das am ZIH hinterlegte TU-Login/ Passwort.

  • Jede Einschreibung in einen Kurs führt zur Abbuchung, jede rechtzeitige Austragung zur Rückbuchung der entsprechenden Kurs-SWS.
    Die Verantwortung für das rechtzeitige Ein-/ bzw. Austragen aus einem Kurs liegt beim Kursteilnehmer.
    Sprach- bzw. Profil-Kurse werden in der Regel mit 2 SWS (1 Termin pro Woche) oder 4 SWS (2 Termine pro Woche) angeboten,
    in Ausnahmefällen mit 6 SWS (3 Termine pro Woche).
    Einschreibungen in bzw. Austragungen aus Kursen sind für Teilnehmer bis zur 2. Unterrichtsstunde möglich.

  • Die Einschreibung in LSKonline sichert den Kursplatz nur in Verbindung mit dem persönlichen Erscheinen zur 1. Lehrveranstaltung.
    In begründeten Ausnahmefällen gilt auch die rechtzeitige Benachrichtigung der Lehrkraft bzw. des Sprachbereichsleiters.
    Nicht erschienene Studenten werden nach der 2. Lehrveranstaltung ausgetragen, die Warteliste rückt automatisch nach.

  • Die Nutzung fremder Logins sowie die Teilnahme am Kurs ohne vorherige Online-Einschreibung stellt einen Betrugsversuch dar.
    Bei Nichtbeachtung muss mit Sanktionen gerechnet werden.

Seitenanfang
LSK Startseite

WIRKLICH informiert?
Dann geht's hier weiter zur Einschreibung mit LSKonline 

Dr. Jeannette Morbitzer
LSKonline
jeannette.morbitzer@tu-dresden.de

Zu dieser Seite

LSKonline
Letzte Änderung: 10.10.2016